Wachauer Marille steht kurz vor der Blüte

19. März 2007, 15:16
16 Postings

Frühlingshaftes Wetter macht es möglich

Das frühlingshafte Wetter macht es möglich. Die Wachauer Marille steht kurz vor der Blüte, berichtet die Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH. Schon in wenigen Tagen werden sich die etwa 150.000 Marillenbäume nach und nach in ein duftiges rosa-weißes Blütenmeer verwandeln. Zur Erinnerung: Vergangenes Jahr war das erst im April und damit etwa einen Monat später der Fall.

Auf der Homepage wachau.at läuft bereits der Countdown bis zum Start der Marillenblüte. "In drei Tagen ist es so weit", war am Dienstag zu lesen. Das Schauspiel in der zum UNESCO-Weltkulturerbe erkorenen Landschaft wird etwa zwei Wochen zu bewundern sein, so die Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH.

Seit 1996 ist der Name "Wachauer Qualitätsmarille" eine innerhalb der EU geschützte Ursprungsbezeichnung. Dabei liegt die "Wiege" der Frucht aus der Familie der Rosengewächse in China. Alexander der Große brachte die Prunus armeniaca, so die lateinische Bezeichnung, nach Griechenland und Italien. Ausgehend vom römischen Reich gelangte sie auch in die Wachau, wo sie seit rund 2.000 Jahren angebaut wird. Auf rund 500 Hektar Fläche werden Bäume der regionstypischen Sorten Rosenmarille, Kremser und Klosterneuburger Marille kultiviert. (APA)

Share if you care.