Olympiasiegerin de Bruijn trat zurück

29. März 2007, 12:05
1 Posting

Schwimm-Star springt nicht mehr ins Becken

Amsterdam - Inge de Bruijn, vierfache olympische Goldmedaillengewinnerin und eine der erfolgreichsten Schwimmerinnen aller Zeiten, hat am Montag ihren Rücktritt erklärt. "Ich habe den Gipfel erreicht und keine neuen Herausforderungen mehr", sagte die 33-Jährige der niederländischen Nachrichtenagentur ANP.

Mit ihrem Rücktritt verzichtete die Niederländerin auf die Chance, bei den Sommerspielen 2008 in Peking ihren Titel in 50 m Freistil aus 2004 und 2000 zu verteidigen. Im Falle eines Sieges wäre sie die erste Schwimmerin gewesen, die den gleichen Bewerb bei drei verschiedenen Olympischen Spielen gewinnt. Dazu sieht sie sich aber nicht mehr im Stande, ihr Körper mache mit 33 Jahren nicht mehr mit: "Ich habe keine einzige einfache Goldmedaille gewonnen und ich komme nicht zu Olympia, um Siebte zu werden."

De Bruijn gewann ihre erste Bronzemedaille mit der 4x100 m Freistil-Staffel bei der WM in Perth 1991. Ihre große Zeit begann aber fast zehn Jahre später: 2000 in Sydney holte sie drei Goldmedaillen mit Weltrekordzeiten über 50 m Freistil, 100 m Freistil und 100 m Delfin. Diese drei Bewerbe gewann die Niederländerin auch bei den Weltmeisterschaften 2001 in Fukuoka (Japan). Über 50 m Freistil verteidigte sie bei der WM 2003 in Barcelona und bei Olympia 2004 in Athen ihren Titel erfolgreich. De Bruijn gewann insgesamt acht olympische Medaillen. Ihre Weltrekorde über 50 m Freistil und 100 m Delfin sind immer noch gültig.(APA/Si/Reuters)

Share if you care.