Leben in der zweiten Heimat

20. März 2007, 13:42
posten

"Mein Österreich": 20 Personen, die es aus allen Teilen der Welt auf die Insel der Seligen verschlagen hat, schildern ihre Erfahrungen mit rot-weiß-roter Lebensart

Im Gedankenjahr 2005 konzipierten Yvonne-Christin Prandstätter und Josef Mautner die Ausstellung Mein Österreich. Jetzt macht die Wanderschau der Plattform für Menschenrechte und der Katholischen Aktion im Lungau Station. Darin schildern 20 Personen, die es aus allen Teilen der Welt auf die Insel der Seligen verschlagen hat, ihre Erfahrungen mit rot-weiß-roter Lebensart. Die Statements werden durch Migrantenporträts Markus Zeiler ergänzt. Diesen Porträts stehen Fotos gegenüber, die das ganz persönliche Österreich-Bild der Porträtierten widerspiegeln. Genau wie ihre Statements: "Bis dich ein Österreicher einlädt, kannst du warten bis du schwarz wirst", meint die Serbin Danica Milicevic. Oder der aus Somalia stammende Abdullah Hashi: "Typisch für Österreich ist schwarz arbeiten, schwarz fahren, schwarz sehen und schwarz malen. Ich bin schwarz, also ein typischer Österreicher?" (dog/DER STANDARD, Printausgabe, 13.03.2007)
Schloss Kuenburg, 5580 Tamsweg, (06474) 268 05. Mo-Fr 9-13. Bis 30. 3.
Share if you care.