Unnötiges Handy-Verbot in Spitälern

21. März 2007, 15:16
3 Postings
Rochester - Auch ein Beitrag zur Medizin der Zukunft: Das Abschalten von Handys in Krankenhäusern ist gemäß einer Studie an der angesehenen Mayo Clinic in Rochester (US-Bundesstaat Minnesota) überflüssig. Forscher haben mit zwei unterschiedlichen Mobiltelefon-Typen 300 Tests in Patientenzimmern und auf der Intensivstation durchgeführt. Bei den Versuchen ergab sich kein einziger Hinweis, dass die Handys die insgesamt 192 medizinischen Apparate in der Nähe beeinträchtigen. (APA, tasch/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 13. 3. 2007)
Share if you care.