Götschl im ersten Training voran

14. März 2007, 12:07
posten

Bestzeit in Lenzerheide vor Anja Pärson und Ju­lia Mancuso - Marlies Schild mit erheblichem Rückstand

Lenzerheide - Renate Götschl hat am Montag das Abfahrtstraining für das alpine Ski-Weltcupfinale in Lenzerheide dominiert. Die Steirerin bewältigte die Silvano-Beltrametti-Piste als einzige Fahrerin ohne größere Schwierigkeiten und verwies die Schwedin Anja Pärson um vier Zehntel Sekunden und die US-Amerikanerin Julia Mancuso um 52/100 auf die Plätze. Nicole Hosp hatte als Vierte bereits 1,20 Sekunden Rückstand.

Götschl, die bereits den Abfahrts- und Super-G-Weltcup vorzeitig für sich entschieden hat, könnte mit einem Sieg in der Abfahrt noch in die Entscheidung um den Gesamt-Weltcup eingreifen. Die 31-Jährige fühlt aber keinen Druck: "Ich hatte bis jetzt eine großartige Saison und habe mehr erreicht, als ich gedacht hätte. Es macht Spaß, mich mit jüngeren Fahrerinnen zu messen."

Die Entscheidung um den Gesamtweltcup verspricht jedenfalls spannend zu werden. Mit Götschl, Mancuso und Hosp waren im Abfahrtstraining drei der vier Titelkandidatinnen ganz vorne dabei. Die Weltcup-Führende Marlies Schild beendete den Lauf als 18., sie hat ihre Stärken aber in den technischen Bewerben.(APA/Si/Reuters)

Ergebnisse vom ersten Training für die Weltcup-Abfahrt der Damen beim Weltcup-Finale in Lenzerheide:

1. Renate Götschl (AUT) 1:23,92 Min. - 2. Anja Pärson (SWE) +0,40 Sek. - 3. Julia Mancuso (USA) 0,52 - 4. Nicole Hosp (AUT) 1,20 - 5. Ingrid Jacquemod (FRA) 1,64 - 6. Andrea Fischbacher (AUT) 1,68 - 7. Maria Riesch (GER) 2,13 - 8. Nadia Styger (SUI) 2,24 - 9. Stacey Cook (USA) 2,31 - 10. Tina Weirather (LIE) 2,42 - 11. Alexandra Meissnitzer (AUT) 3,05. Weiter: 13. Maria Holaus (AUT) 3,36 - 18. Marlies Schild (AUT) 4,47 - 19. Elisabeth Görgl (AUT) 4,60. Nicht gestartet: Michaela Kirchgasser (AUT)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Renate Götschl

Share if you care.