Französisches Parlament entscheidet sich für Ubuntu Linux

11. Juni 2007, 14:49
30 Postings

Mehr als 1.000 neue Rechner noch vor dem Juni 2007 Linagora und Unilog kümmern sich um die Umsetzun

Bereits vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass das französische Parlament seine Rechner auf Linux migrieren will. Nun scheint auch die Distribution der Wahl für diese Umsetzung gefunden zu sein: Ubuntu.

Umsetzung

Wie das Projekt auf seiner Webpage verlautbart, soll die Umsetzung von den beiden Firmen Linagora und Unilog in die Hand genommen werden. Konkret sollen dabei 1.154 neue Rechner mit Linux, Firefox und OpenOffice.org ausgestattet werden.

Zeitrahmen

Die Einrichtung soll dabei vor Beginn der nächsten parlamentarischen Periode im Juni 2007 erfolgen. Von dem Wechsel auf Linux erhofft man sich neben der größeren Unabhängigkeit auch substantielle Kosteneinsparungen, wie eine im Vorfeld erstellte Studie vorausgesagt hat. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.