Drei ÖSV-Damen gegen Mancuso

16. März 2007, 22:14
19 Postings

Schild, Hosp und Götschl haben vor dem großen Finale in Lenzerheide ebenso großes Kristall im Visier wie die US-Dame

Die Ausgangslagen im Ski-Weltcup der Damen vor dem Weltcup-Finale in Lenzerheide:

Gesamtweltcup (-): Es darf gewettet werden. Ähnlich wie bei den Herren ist eine seriöse Prognose nicht möglich. Marlies Schild führt 15 Punkte vor Nicole Hosp, 51 vor Julia Mancuso (USA) und 102 vor Renate Götschl. Für die ersten drei genannten Damen wäre es die erste Große Kristallkugel ihrer Karriere, Renate Götschl könnte sieben Jahre nach ihrem ersten Gesamtsieg noch einmal zuschlagen. Für Österreich wäre es der erste Triumph im Gesamtweltcup seit Michaela Dorfmeister 2002, für die USA seit Tamara McKinney 1983.

Abfahrt (+): Mit der fünften kleinen Kugel in der Abfahrt hat Renate Götschl ihr großes Saisonziel bereits am 3. März in Tarvis erreicht. Die 31-jährige Steierin war damit mit Ski-Legende Franz Klammer gleich gezogen. Von acht Saisonrennen hat Götschl drei gewonnen. Wenn sie am Mittwoch in der Abfahrt in Lenzerheide ganz vorne mit dabei ist, ist sie auch im Gesamtweltcup wieder heiß.

Super G (+): Ebenfalls Renate Götschl, für die es bereits die dritte Kugel in dieser Disziplin ist. Die Gewinnerin von neun WM- und zwei Olympia-Medaillen hat diese Disziplin mit vier Siegen in sechs Rennen dominiert und sich mit 17 Karriere-Siegen zur Nummer eins der Welt gemacht. Stärkste Konkurrentin war die US-Amerikanerin Lindsey Kildow, die wegen einer bei der WM in Aare WM erlittenen Knieverletzung die Saison vorzeitig abbrach.

Riesentorlauf (-): Am Sonntag, dem letzten Tag des Ski-Weltcups 2006/2007, geht es bei den Damen um die einzige noch zu vergebene kleine Kugel. Nicole Hosp liegt 16 Punkte vor der Finnin Tanja Poutiainen. Michaela Kirchgasser hat 93 Punkte weniger auf dem Konto als ihre Landsfrau und müsste schon auf Totalausfälle der Kontrahentinnen hoffen. Zuletzt in Zwiesel siegte Poutinainen vor Hosp.

Slalom (+): Als Gewinnerin von sieben der bisher acht Rennen steht Marlies Schild längst als Gesamtsiegerin fest. Für die Salzburgerin geht es in Lenzerheide noch darum, mit einem achten Erfolg den Saison-Rekord der Kroatin Janica Kostelic einzustellen.

Super-Kombination (+): Steht in Lenzerheide nicht mehr auf dem Programm, Kugelgewinnerin nach drei Bewerben ist die Salzburgerin Marlies Schild.

- noch nicht entschieden
+ entschieden

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Julia Mancuso.

Share if you care.