[dag] Stillstand in Graz

14. März 2007, 16:33
16 Postings

An einem der jüngsten Dienstage um acht Uhr früh ist die Zeit plötzlich still gestanden

Bisher gab es so etwas nur in der Fiktion, und sowohl Weltliteratur als auch Filmindustrie lebten gut davon. Nun ist es real geworden: An einem der jüngsten Dienstage um acht Uhr früh ist die Zeit plötzlich still gestanden. Dies in der Dauer von 29 Minuten und wohl nur an einem einzigen Ort, beim Paulustor in Graz.

Leserin Karin S. war dazu berufen, dem Naturschauspiel beizuwohnen. Sie saß im Bus der Linie 30, als dieser in der Fortbewegung innehielt und den Stillstand einleitete. Karin S. schien davon nicht betroffen, sie blätterte arglos im Standard und hörte per iPod Jonny Cash. Nach zehn Minuten wurde sie unruhig, stieg aus und sah nach. Da bot sich ihr ein Bild der Starre: Vor dem Paulustor stand ein Müllwagen, eng daneben ein in die Gegenrichtung weisender Linienbus. Ob ihrer Rückspiegel wären sie nicht schadlos aneinander vorbeigekommen. So blieben beide Fahrer sitzen, richteten ihre Blicke nach vorn und warteten auf ein Einlenken des je anderen: 29 Minuten lang. Erst die von aufgebrachten Zeitlochverweigerern alarmierte Polizei beendete den Stillstand. Unter Protest wichen die Lenker einander je fünf Zentimeter aus. Aber sonst sind die Steirer überhaupt nicht stur. (Daniel Glattauer/DER STANDARD, Printausgabe, 12.3.2007)

Share if you care.