Gegen Abschalten von "Licht am Tag"

22. März 2007, 14:46
71 Postings

steirische Verkehrslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder hälst die Debatte für "verantwortungslos und populistisch"

Die steirische Verkehrslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder (VP) hält die Debatte um eine Abschaffung von "Licht am Tag" bei Pkws für "verantwortungslos und populistisch". Sie sei überzeugt, die Maßnahme hätte schon viele Unfälle verhindert. "Licht am Tag" als Maßnahme zur Sicherung von Leib und Leben könne nicht gegen CO2-Ausstoß oder Umwelt ausgespielt werden, sagte sie. Verkehrsminister Werner Faymann (SP) hat angekündigt, "Licht am Tag" bis zum Sommer zu evaluieren. (APA/DER STANDARD; Printausgabe, 12.3.2007)
Nachlese
Faymann will "Licht am Tag" evaluieren - Ergebnisse der Prüfung, wie sinnvoll die Maßnahme ist, sollen bis Sommer vorliegen
Share if you care.