Kunst-Uni Graz: Bisheriger Vize für Lehre wird neuer Rektor

16. März 2007, 13:15
posten

Universitätsrat mit klarem Votum für 43-jährigen Georg Schulz

Graz - Der neue Rektor der Kunstuniversität Graz (KUG) heißt Georg Schulz. Der Uni-Rat wählte den 43-jährigen bisherigen KUG-Vizerektor für Lehre "mit klarem Votum" zum neuen "Oberhaupt" der Hochschule. "Ausschlaggebend war offensichtlich die von Schulz überzeugend unterbreitete Konzeption für die Amtsführung als Rektor gepaart mit seiner Erfahrung als Vize", so Uni-Rat-Vorsitzender Willibald Plessas in einer Aussendung.

Nachbesetzungen von Professuren

"Der KUG sind in den kommenden Jahren große Aufgaben zur Bewältigung aufgetragen. Nach dem langjährigen erfolgreichen Wirken von Rektor Otto Kolleritsch stehen nicht nur ein Generationenwechsel in der Führung, sondern auch viele Nachbesetzungen von Professuren bevor", so Plessas. "Die bisher erzielte, gemessen an internationalen Standards, weithin sichtbare Positionierung der KUG als erstklassige Ausbildungsstätte für den künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchs ist in Anbetracht eines engen Finanzrahmens dennoch zu erhalten und auszubauen."

Ausbildung als Akkordeonist

Der 1963 in Graz geborene Schulz wurde 2003 zum Vizerektor der KUG. Seine Ausbildung als Akkordeonist erhielt er u.a. in Hannover. 1992 diplomierte er als erster Mag. art. mit Hauptfach Akkordeon in Graz, 2002 erhielt er die Lehrbefugnis als Universitätsdozent für Akkordeon und somit die erste derartige künstlerische Habilitation an einer österreichischen Kunstuniversität überhaupt, hieß es von Seiten der Hochschule.

In seiner Konzerttätigkeit im In- und Ausland spezialisierte sich Schulz auf zeitgenössische Kammermusik, als Theatermusiker spielte er in zahlreichen Produktionen der "Bühnen Graz" und arrangierte Musik zu Produktionen des Grazer Schauspielhauses, der Festspiele Reichenau und des Kabinetttheaters Wien.

Das neue "Uni-Oberhaupt" wird nun einen Vorschlag zur Besetzung der Vizerektoren ausarbeiten, die der Uni-Rat dann im Mai wählen soll. (APA)

Share if you care.