Microsoft bringt Excel online

24. April 2007, 15:42
4 Postings

Vergleich mit Google-Office und Co. hinkt - SharePoint-Server und Office 2007 vorausgesetzt

Wie der Cnet-Autor Martin LaMonica schreibt, soll ein Mitarbeiter des redmonder Softwarekonzerns, Tod Hilton, mit einem Kommentar in seinem Blog zu seinen Plänen am "Excel Services Team" für Wirbel gesorgt haben. Demnach arbeite man an einem Produkt, um webbasierten Tabellenkalkulationsprogrammen, wie dem des Suchmaschinenanbieters Google, Paroli bieten zu können. Mittlerweile hat Hilton die Passage wieder aus seinem Eintrag entfernt.

Verdächtig

Wie LaMonica meint, wirft dieses Hin-und-her Licht auf ein Produkt, dass früher schon als Excel-Services die Runde gemacht hat. Microsoft wurde bereits vor Jahren gefragt, wann es denn eine Host-basierte Version seiner Office-Applikationen veröffentlichen würde.

Intern

Es zeigt sich, dass das Unternehmen bereits an der Sache dran ist. Nur unterscheidet sich die eigene Kreation grundlegend von den Mitbewerbern. Sie arbeitet in Verbindung mit Microsofts SharePoint-Server und Office 2007 und scheint für den Einsatz innerhalb einer Unternehmens-Arbeitsgruppe designt worden zu sein. So sind die unterschiedlichen Angebote kaum miteinander zu vergleichen. Denn während Google und andere Unternehmen in erster Linie bestrebt sind, universelle Lösungen (deren Funktionsumfang noch recht rudimentär ist) für Private anzubieten, offeriert Microsoft hier eine professionelle Web-Applikation zur Integration in ein bestehendes proprietäres Arbeitsumfeld. (red)

  • Artikelbild
    microsoft
Share if you care.