Gottwald beim Sprint in Lahti Zweiter

16. März 2007, 10:35
posten

Der Salzburger bei seinem drittletzten Rennen am Stockerl - Sieg an Deutschen Kircheisen

Lahti - Die Leichtigkeit im Springen, die Felix Gottwald in Sapporo vermisst hatte, hat dem Salzburger am Samstag zu Rang zwei im Weltcup-Sprint in Lahti verholfen. Nach einem Flug auf 118,0 m (Rang 13) und Bestzeit im 7,5-km-Langlauf musste der Olympiasieger im drittletzten Kombinations-Wettkampf seiner Karriere nur dem Deutschen Björn Kircheisen den Vortritt lassen. Seinen 21. Weltcupsieg verpasste Gottwald um 14,2 Sekunden.

Der WM-Dritte Kircheisen ließ sich nach Rang vier im Springen den zweiten Saisonsieg, den insgesamt achten seiner Karriere, nicht entgehen. Gottwald vermochte die umgerechnet 150 m Rückstand trotz klarer Bestzeit nicht aufzuholen, der 23-jährige Deutsche war in der Loipe nur um 10,8 Sekunden langsamer. "Nach dem Sprung habe ich gewusst, dass etwas möglich ist, aber Kircheisen hat sich das Rennen gut eingeteilt", meinte Gottwald. Er fliegt am Montag wie Michael und Bernhard Gruber für einige Tage in die Heimat zurück, der Rest des ÖSV-Teams fliegt am Mittwoch zum Saisonfinale nach Oslo weiter.

Bieler verpasst Stockerl

Der Tiroler Christoph Bieler verpasste als Vierter das Podest (Dritter war der Franzose Jason Lamy Chappuis) um nur 2,7 Sekunden. Der dreifache Saisonsieger ist damit dem angepeilten Top-3-Rang im Gesamt-Weltcup näher gekommen. "Aber da darf ich mir keinen Patzer mehr leisten", erklärte Bieler, dem Lamy Chappuis und Gottwald näher rückten.

ÖSV-Cheftrainer Alexander Diess freute sich neben dem ersten Podestplatz nach den medaillenlosen Weltmeisterschaften auch über Rang sieben von Mario Stecher (nach siebentbester Laufzeit). Dank dieser Platzierungen ist der Sieg im Nationencup in greifbare Nähe gerückt. Mit den Sprüngen seiner Athleten war Diess allerdings nicht restlos zufrieden.

Der Lokalmatador, Sprint-Weltmeister und Weltcup-Spitzenreiter Hannu Manninen musste sich nach Rang zwei am Vortag mit Rang 14 begnügen, der WM-Zweite Magnus Moan (NOR) verzeichnete als 25. ebenfalls sein weitaus schwächstes Saisonresultat. Manninen, der seinem vierten Gesamtsieg nachjagt, hat vor den letzten zwei Bewerben 119 Punkte Vorsprung auf Moan und 120 auf Bieler.

Nationencup in Reichweite

Das tolle Team-Resultat von Lahti hat die ÖSV-Mannschaft dem angestrebten Sieg im Nationencup wieder näher gebracht. Vor dem letzten Wettkampf-Wochenende dieser Saison in Oslo hat Österreich einen Vorsprung von 179 Punkten auf Finnland. "Die Nationenwertung liegt uns allen noch sehr am Herzen und wir werden in den verbleibenden Bewerben alles dran setzten, diesen seit 2001 das erste Mal wieder nach Österreich zu holen", meinte Cheftrainer Diess. (APA)

Ergebnisse des Sprintbewerbs zum Weltcup der Nordischen Kombination in Lahti am Samstag:

1. Björn Kircheisen (GER) 18:58,7 Minuten (4. im Springen/4. im Langlauf) - 2. Felix Gottwald (AUT) 14,2 Sekunden zurück (13./1.) - 3. Jason Lamy Chappuis (FRA) 30,5 (8./9.) - 4. Christoph Bieler (AUT) 33,2 (5./13.) - 5. Anssi Koivuranta (FIN) 35,0 (6./14.) - 6. Petter Tande (NOR) 35,0 (7./12.) - 7. Mario Stecher (AUT) 42,1 (12./7.) - 8. Sebastian Haseney (GER) 52,0 (21./5.) - 9. Espen Rian (NOR) 56,9 (1./28.) - 10. Ronny Heer (SUI) 1:02,9 (26./3.). Weiter: 14. Hannu Manninen (FIN) 1:09,1 (28./2.) - 16. David Kreiner (AUT) 1:13,2 (9./21.) - 18. Willi Denifl (AUT) 1:21,8 (15.22.) - 20. Michael Gruber (AUT) 1:37,9 (19./20.) - 23. Bernhard Gruber (AUT) 1:54,4 (17./32.) - 25. Magnus Moan (NOR) 2:08,9 (32./15.).

Weltcupstand nach 13 von 15 Bewerben: 1. Manninen 763 - 2. Moan 644 - 3. Bieler 643 - 4. Lamy Chappuis 596 - 5. Gottwald 572 - 6. Koivuranta 484 - 7. Kircheisen 480 - 8. Haseney 474 - 9. Ackermann 423 - 10. Tande 403. Weiter: 13. Stecher 262 - 16. Kreiner 222 - 17. B. Gruber 204 - 19. M. Gruber 178 - 24. Denifl 112

Nationencup: 1. Österreich 2.305 - 2. Finnland 2.126 - 3. Deutschland 1.893 - 4. Norwegen 1.780 - 5. Frankreich 1.170 - 6. USA 439.

Die letzten beiden Saison-Rennen finden kommendes Wochenende in Oslo auf dem Holmenkollen statt.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Stockerl in Lahti: Gottwald, Kircheisen und Chappuis (v.l.)

Share if you care.