Ein Toter bei neuen Kämpfen zwischen Palästinensern

12. März 2007, 17:32
posten

Premier Haniyeh kündigt Regierungsbildung bis spätestens Donnerstag an

Gaza/Ramallah - Bei neuen innerpalästinensischen Kämpfen ist in der Nacht zum Sonntag in Gaza wieder ein Mensch getötet worden. Unterdessen kündigte Ministerpräsident Ismail Haniyeh an, die Bildung einer palästinensischen Einheitsregierung solle in der kommenden Woche abgeschlossen sein. Der israelische Regierungschef Ehud Olmert und der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas wollen am Sonntag zum zweiten Mal innerhalb eines Monats zu einem direkten Gespräch zusammenkommen.

Nach Augenzeugenberichten kam es kurz nach Mitternacht zu heftigen Schusswechseln zwischen Anhängern von Fatah und Hamas. Dabei sei auch ein Palästinenser verletzt worden. Beide sollen der Hamas angehören. Im Westjordanland hatten am Samstag bewaffnete Fatah-Anhänger einen Fahrzeugkonvoi eines zur Hamas gehörenden Ministers angegriffen. Fatah und Hamas hatten ihren monatelangen, blutigen Machtkampf bei einem Treffen in Mekka vor gut einem Monat für beigelegt erklärt.

Vertrauensabstimmung

Die Vorstellung der neuen Regierung werde am Mittwoch oder Donnerstag erfolgen, sagte Haniyeh am Samstag im palästinensischen Fernsehen. Am Samstag nächster Woche solle sich die neue Regierung im Parlament einer Vertrauensabstimmung stellen.

Nach offiziellen israelischen Angaben geht bei dem Gespräch zwischen Olmert und Abbas in erster Linie darum, den Mitte Februar unter Mitwirkung der amerikanischen Außenministerin Condoleezza Rice aufgenommenen Dialog am Leben zu halten. (red/APA/dpa/AP)

Share if you care.