Fivers gewannen Spitzenspiel

23. März 2007, 22:01
posten

27:25 über Hard in dritter Runde des Meister-Playoffs - Wiener behaupteten damit die Führung vor punktgleichen Bregenzern

Wien - Die Aon Fivers haben am Freitag das Spitzenspiel der dritten Runde des Meister-Playoffs der Handball Liga Austria (HLA) gegen Superfund Hard mit 27:25 (15:11) gewonnen und damit die Tabellenführung behauptet. Für das Heimteam gab Vytas Ziura ein Comeback nach seiner Kreuzbandverletzung, er erzielte einen Treffer aus einem Siebenmeter. Am Samstag spielt Verfolger Bregenz gegen Krems, Linz hat Tulln zu Gast.

Die Fivers aus Margareten waren gut auf den Gegner eingestellt, der zuletzt Bregenz so deutlich mit 30:23 besiegt hatte. Die Gäste konnten an die Glanzleistung von Dienstag nicht anschließen, viele technische Fehler hatten sich eingeschlichen. Die höchste Führung hatten die Wiener in der 49. Minute inne, als sie auf 25:19 davongezogen waren, im Finish ließen Konzentrationsfehler bei den Fivers die Vorarlberger noch einmal heran kommen, allerdings nicht mehr gefährlich.

Bregenz zog am Samstag nach und nach Punkten gleich. Die Bregenzer fertigten UHK Krems ohne Probleme mit 32:18 (20:8) ab. Bis zur 18. Minute hielten die Kremser tapfer mit (6:10), dann erhöhten die Vorarlberger allerdings innerhalb von zehn Minuten auf 19:6 und schafften die Vorentscheidung in der Partie.

Der HC Linz AG musste gegen Goldmanndruck Tulln vor eigenem Publikum die zweite Playoff-Niederlage hinnehmen. Die Linzer scheiterten bei der 23:26 (12:10)-Niederlage vor allem an der eigenen Abschlussschwäche. Linz-Manager Manfred Kreuzer: "Wir haben heute im Angriff völlig versagt und haben einen um eine Klasse schwächeren Gegner zum Weltmeister gemacht." Schon am Freitag hatten sich die Fivers im Spitzenspiel der Runde gegen Superfund Hard mit 27:25 (15:11) durchgesetzt. (APA)

Ergebnisse:

  • Aon Fivers - Superfund Hard 27:25 (15:11)
    Beste Werfer: Tyrner 6, Gangel, Belas je 5 bzw. Wagesreiter 7, Weber 6, Thaqi 6/3

  • A1 Bregenz Handball - UHK Krems 32:18 (20:8). Beste Werfer: Varga 6, Knauth, Prce je 5 bzw. Chalupa 6, Radic 5

  • HC Linz AG - Goldmanndruck Tulln 23:26 (12:10). Beste Werfer: Stachelberger 6/4 bzw. Frey 8/3
    Share if you care.