Wortlaut-Literaturpreis 07

16. März 2007, 14:37
posten

FM4-Literaturpreis "Wortlaut" zum sechsten Mal ausgeschrieben

"Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen", meinte Mark Twain einmal. Klingt einfach, ist aber schwer, das dürfte auch Twain gewusst haben. Wie dem auch sei. Ab heute sind Nachwuchsautoren und -autorinnen wieder angehalten, beim FM4-Literaturpreis "Wortlaut", der heuer zum sechsten Mal ausgeschrieben wird, ihr Können unter Beweis zu stellen. In den vergangenen Jahren war die Zahl der eingesandten Texte beträchtlich, damit sich das auch dieses Jahr nicht ändert, sind nun alle schriftstellerisch Ambitionierten aufgerufen, eine Kurzgeschichte zum Thema "Flut" zu verfassen.

Wer mitmachen möchte, darf noch kein Buch veröffentlicht haben und muss die Kurzgeschichte exklusiv für FM4 schreiben. Ganz wichtig: Keine handschriftlichen Texte, dazu darf der Text nicht länger als zehn Schreibmaschinenseiten sein. Bis zum Einsendeschluss am 11. Mai 2007 haben alle Nachwuchsliteraten Zeit, ihre Texte an wortlaut. fm4@orf.at oder an ORF, FM4, Kennwort Wortlaut, 1136 Wien zu schicken. Eine redaktionelle Vor-jury wird die Texte dann lesen, eine Vorauswahl treffen und die besten 20 an die Hauptjury weitergeben.

Besetzt ist die Hauptjury dieses Jahr übrigens exquisit: Arno Geiger, Jessica Hausner, Christian Kracht, Tex Rubinowitz und Vorjahressiegerin Yvonne Gieden- bacher. Der erste Preis ist mit 1000 Euro dotiert, der zweite mit 750, der dritte mit 500, für die Ränge vier bis zehn gibt es jeweils einen Büchergutschein von 100 Euro. Zudem werden die zehn besten Texte in einer Anthologie im Luftschacht-Verlag publiziert, und eine akustische Blütenlese von Wortlaut 07 wird als CD, gelesen von den beliebtesten FM4-Stimmen, erscheinen. Ein großes Abschlussfest wird es geben, und, und, und. Mitmachen! (red, Album, DER STANDARD, Printausgabe, 10./11.3.2007)

Share if you care.