Früherer Mujaheddin-Kommandant Naqib bei Bombenanschlag verletzt

12. März 2007, 09:15
posten

Konvoi des Politikers im Süden des Landes angegriffen

Kandahar - In der Nähe der südafghanischen Stadt Kandahar ist am Freitag der frühere Mujaheddin-Kommandant Mollah Naqib bei einem Bombenanschlag verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erlitten insgesamt zehn Menschen Verletzungen, unter ihnen zwei von Naqibs Söhnen, seine Leibwächter sowie Passanten.

Naqib kämpfte in den 80er Jahren in den Reihen der einflussreichen Jamiat-e-Islami-Partei des früheren Staatspräsidenten und jetzigen Abgeordneten Burhanuddin Rabbani gegen die sowjetischen Truppen in Afghanistan. 2001 verhandelte er mit den Taliban über deren Abzug aus Kandahar, das sie 1994 kampflos eingenommen hatten. Danach galt er als Gouverneur von Kandahar.

Wegen seiner Nähe zu den Taliban wurde er jedoch von den mit Unterstützung der USA an die Macht gelangten afghanischen Behörden sehr bald wieder entmachtet. Heute unterstützt Naqib die Regierung von Präsident Hamid Karzai. (red/APA)

Share if you care.