Faymann will "Licht am Tag" evaluieren

11. März 2007, 18:20
162 Postings

Ergebnisse der Prüfung, wie sinnvoll die Maßnahme ist, sollen bis Sommer vorliegen

Wien - Verkehrsminister Werner Faymann hat angekündigt, den Sinn von "Licht am Tag" bei Pkw zu evaluieren: "Wir werden überprüfen, ob Licht am Tag für die Verkehrssicherheit so viel bringt, dass der höhere CO2-Ausstoß gerechtfertigt ist. Gibt es keine eindeutigen Anzeichen für einen direkten Zusammenhang mit den Unfallzahlen, bin ich für die Abschaffung", so der Minister gegenüber der Tageszeitung "Österreich" (Samstag-Ausgabe).

Faymann wolle die Evaluierungsphase rasch zu Ende bringen: "Ich will bis zum Sommer Ergebnisse. Die entscheidende Frage ist, ob Licht am Tag die Zahl der schwerwiegenden Verkehrsunfälle reduziert. Wichtig ist dabei eine gesamtheitliche Betrachtung, also die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.