Brand in indonesischem Flugzeug durch Kerosin verursacht

12. März 2007, 17:49
1 Posting

Maschine zwei Mal aufgestoßen - 250 Meter weit geschlittert

Jakarta - Der Brand in einem Flugzeug nach einer missglückten Landung auf der indonesischen Insel Java ist offenbar durch den Austritt von Benzin aus dem rechten Flügel verursacht worden. Die Maschine ist bei der Landung mindestens zwei Mal auf der Erde aufgestoßen und dann über die Landebahn hinausgeschossen, zitierte die Zeitung "Kompas" am Freitag einen mit der Untersuchung des Unglücks befassten Experten.

250 Meter weit geschlittert

Die Maschine sei rund 250 Meter weit geschlittert und auf einem Acker gelandet. Beide Motoren hätten Böschungen geschrammt und seien aufgerissen. Der rechte mit Benzin gefüllte Flügel sei dabei zerbrochen. "Das Benzin ist überall hingelaufen und hat das Feuer verursacht", sagte das Mitglied der Untersuchungskommission.

Bei dem Unglück kamen mindestens 21 Menschen ums Leben. Die aus der Hauptstadt Jakarta kommende Boeing 737 der indonesischen Fluglinie Garuda war nach Angaben der Luftwaffe im Anflug zu schnell. Unter den Todesopfern, die mittlerweile nach indonesischen Angaben alle identifiziert wurden, waren auch fünf Australier. (APA/AFP)

Share if you care.