ATX: Deutliche Kurserholung, Lage beruhigt sich

13. März 2007, 14:31
posten

Ein Kommentar von Günther Artner aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Die Woche an der Wr. Börse verlief doch deutlich besser als sich dies zuletzt abgezeichnet hatte, nachdem der Wochenstart selbst noch sehr nervös verlaufen ist. Der ATX legte - v.a. durch einen starken Mittwoch und Donnerstag - fast 4% zu und performte damit deutlich besser als erwartet. Die wesentlichen Ereignisse diese Woche waren Zahlen von OMV und Telekom Austria, die jeweils für 2006 gut, allerdings im Ausblick etwas vorsichtiger ausfielen. Damit war die Marktreaktion letztlich neutral. Auch bei Intercell liegt der Fokus der Investoren nicht auf dem Ergebnis aktuell, sondern auf den Ergebnissen bei den Impfstoffentwicklungsprojekten. Wochengewinner war wieder einmal bwin, wo neben einem eher positiven Placanica- Urteil auch noch die Übernahmegespräche mit Sportingbet kurstreibend waren. Weiters deutlich im Plus lag Andritz, wo wir diese Woche unsere Kaufempfehlung mit einem neuen Kursziel von EUR 196 bestätigt haben. voestalpine konnte ohne wesentliche News um 8,0% zulegen. Auf der Verliererseite war diese Woche nur RHI zu finden, wo es derzeit kaum wesentliche Neuigkeiten gibt, und die Übernahmespekulationen etwas eingeschlafen sind. Die weitere kurzfristige Entwicklung des ATX ist aus unserer Sicht derzeit noch nicht klar. Die Unsicherheiten ausgelöst durch die Yen-Aufwertung haben sich im Laufe der Woche etwas beruhigt. Damit konnten die Aktienmärkte weltweit einen Rebound verzeichnen. Wir denken jedenfalls, dass der langfristige Aufwärtstrend aufgrund der attraktiven Bewertung des ATX weiterhin intakt ist. Wir rechnen im Worst Case derzeit mit einem Rückgang des ATX auf rund 4.000 Punkte, wo auch die 200-Tageslinie als starke Unterstützung verläuft. Die Nervosität an den Märkten dürfte allerdings noch einige Wochen anhalten. Wir sehen eventuelle stärkere Rückschläge aber eindeutig als Kaufgelegenheiten
Share if you care.