Samsung plant Großinvestition in der Slowakei

20. März 2007, 15:45
posten

Bis zu 400 Mio. Euro für neue TV-Geräte-Fabrik - Baubeginn noch in der ersten Jahreshälfte 2007

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics will in der Slowakei eine Fabrik für LCD-Fernsehgeräte errichten. Der Sprecher des slowakischen Wirtschaftsministeriums, Branislav Zvara, sagte am Donnerstag, alle Details der geplanten Investition würden vereinbarungsgemäß gemeinsam bekannt gegeben.

Allerdings bestätigte der Sprecher, dass es eine Vereinbarung zwischen der slowakischen Regierung und dem Konzern gebe. Und die slowakische Regierung werde alle aus dieser Vereinbarung resultierenden Unterstützungen gewähren, damit die Investition tatsächlich in der Slowakei realisiert wird.

Nach inoffiziellen Informationen soll das Samsung-Werk für LCD-Fernsehgeräte in der Ortschaft Voderady bei Trnava errichtet werden und der wichtigste Samsung-Standort in Europa werden. Der Baubeginn ist noch in der ersten Jahreshälfte 2007 geplant. In die engere Auswahl waren zunächst auch Standorte in Ungarn, Tschechien und Polen gekommen. Schon bisher hat Samsung in der nur rund 20 Kilometer von Trnava entfernten südslowakischen Stadt Galanta seinen bisher größten europäischen Standort sowie einen kleineren in Ungarn.

Die geplante Investitionssumme soll sich auf bis zu 400 Mio. Euro belaufen. Nach slowakischen Medienberichten könnten langfristig bis zu 5.000 Arbeitsplätze im Raum Trnava entstehen. In der Stadt hat erst im Vorjahr der Automobilkonzern PSA Peugeot Citroen seinen Betrieb aufgenommen. Der Elektronikkonzern Sony baut in der nur 45 Kilometer entfernten südwestslowakischen Stadt Nitra eine neue Fabrik für LCD-Fernsehgeräte, die bereits im September 2007 ihren Betrieb aufnehmen und rund 3.000 Menschen beschäftigen soll.(APA/dpa)

Share if you care.