Ranking: Apfelbrand im Holzfass

6. September 2007, 13:51
2 Postings

Kraft, aromatische Körper und vielschichtige Würze zeichnen fassgelagerte Apfelbrände aus

Die vergleichende Verkostung von Calvados und Apfelbränden im Holz fiel – ein „leider“ ist so ehrlich wie angebracht – so eindeutig aus, dass wir keinen Calvados im Ranking haben (weil wir nur Brände mit drei oder mehr Sternen auflisten).

Sterne, Sorte, Jahrg., %vol, Produzent

*****
Alter Apfel Réserve, 1989, 60,3, Brennerei Gölles

trockene Würze, männlich, exotisch, kräftige Frucht, aber vornehm zurückhaltend / viel Saft und komplexe Statur, kraftvoll, extraktsüß, tolle Aromatik / immense Länge und Power, TOP!

*****
Apfelbrand Réserve, oh.Jg., 55,5, Brennerei Tinnauer

Malz und Orangen, feine duftige Röstnoten / tiefer Charakter, Honignoten mit exotischen Früchten, reif, komplex, voller Körper, fast wuchtig und dabei jugendlich / superb, Länge, Potential, TOP!

*****
Apfel vom Fass, 2002, 45, Brennerei Wurm & Wurm

feine duftige Nase, geröstetes Brot, zart, klare Frucht / animierende Noten, jugendlich und erfrischend, viel Pikanz und Rasse, sehr sehr würzig / lang, interessant, Potential, TOP!

*****
XA Alter Apfel, fassgelagert, 1985, 40, Brennerei Gölles

exotische Nuancen, würzig, Vanille, Rumnote / Druck, Saft und Kraft, Haselnuss, Biss und Pikanz, prägnant und sehr charaktervoll / Länge und Intensität, gräbt sich richtig ein.

*****
Alter Apfel, fassgelagert, 1998, 43, Brennerei Ziegler

feinwürzig, rauchig, schmelzig, dunkles Karamell, saftiger Bratapfel / fest und kräftig, saftig, viel Charakter, maskuliner Körper / tolle Länge, vollmundig, TOP.

****
Apfel aus dem Kastanienfass, 2005, 41, Destillerie Schosser

intensiver Apfelton, feine Vanille und elegante Röstnoten / wunderbar, viel Biss, kernig, pikant, saftig, balanciert, athletisch / guter Body, charaktervoll, viel Länge und Potential.

****
XA Alter Apfel, fassgelagert, 1989, 40, Brennerei Gölles

intensive Nase, viel Frucht, tiefer und schöner Apfelton / nussig und würzig am Gaumen, kräftige Eleganz, weich und mild, aber Druck und Tiefgang / vielschichtig, dichter, extraktreicher Körper.

****
Fränkischer Apfel aus dem Fass, 2003, 50, Fränkische Hausbrennerei Piesch

klar, frisch, sehr aromatisch und duftig, würzig / zupackend, schön balanciert, Würze und Honig, markant, charaktervoll / grünlich, gute Länge, Potential.

****
Apfel aus dem Eichenfass, 1998, 45, Destillerie Schosser

grünlich, würzig, erfrischend, rauchig-toastig / vollmundig, intensiver Apfelton, reife Süße, authentisch, deutlich am Gaumen / lang, stabil, Potential und Druck.

****
Apfel im Eichenfass (Faßprobe), 2003, 52,5, Brennerei Schmutzer

Elegante Nase, feine Vanille und süße Frucht, subtile Apfelnote / Körper mit feiner Frucht, Röstnoten, rauchig, gut integrierter Alkohol / gute Länge mit balancierter Aromatik.

****
Most im Eichenfass, 1998, 44, Brennerei Reisetbauer

würzige Eleganz, fruchtig, Erdnüsse, Vanille, Kaffee, Milchschoko / viel Körper mit Extraktsüße, pikant, sehr feine, tiefe Nuancen / gute Balance, reichhaltig und sehr stoffig.

****
Jonagold fassgelagert, 2000, 48, Obsthof Neumeister

frisch, fesch, Honig, Tannen und Kiefer, eigenwillig / Kräuter und Honig, balanciert, vollmundig / kraftvoll, pikant, saftig, opulent, anhaltend.

****
Apfelbrand Elstar Fass, 2003, 52, Brennerei Pirker

tief, tabakig, kräftig, rauchig und röstig / voller Körper, subtile Würze, charaktervoll / feurig, lang, herrlich, schön und weich.

****
Apfel aus dem Kastanienfass, 2000, 41, Destillerie Schosser

Karamell, Schoko, Eleganz, sehr zart / saftig, subtil, femininer Körper, weicher Kern, sehr elegant / anhaltend, subtil, Finesse, viel Länge, gute Balance.

***
Apfelbrand Jonagold, fassgelagert, 2004, 40, Brennerei Herzinger

Nase fein rauchig, typisch, sauber und klar / nettes Spiel von Tabak und Vanille, pikant und sehr feine Stilistik, schöne Fülle und Finesse.

***
Alter Apfel, 2004, 40,5, Edeldestillerie Farthofer

typisch, reintönig, pur / feinwürzig, subtil, Eleganz und Finesse, vielschichtig und aromatisch, etwas kraftlos / prägnante Würzigkeit, glasklar im Abgang.

***
Holzapfel, 2002, 48, Brennerei Jöbstl

Weidenruten, frisch verschnittene Gurke, gemüsige, eigenwillige Note / kraftvoll, etwas Paprika und Chili, viel Stoff und Körper, saftige Textur / intensiv und komplex.

***
Apfel - holzfassgelagert, 2004, 40, Brennerei Hödlhof

schöne Frucht, duftig, aromatisch, weich, Kuchen / trocken, süßliche und malzige Noten, Nüsse, Sesam, schöner Biß, charaktervoll / eleganter Abgang.

***
Apfelbrand Arlet Fass, 1997, 58, Brennerei Pirker

schöner Apfelton, weich, Honig, Blüten / Banane und Apfel, kraftvoll mit intensiver Dichte, Alkohol gut eingebunden, komplexe Balance.

***
Apfel im Eichenfass, 2003, 44, Brennerei Reisetbauer

Kräuternote, Latschenkiefer, blumig / feminin, feinwürzig, subtile Noten, kraftvoll und intensiv am Gaumen / filigran, würzig, komplex und eigenständig!

***
Apfeltrester, 1999, 40, Brennerei Jöbstl

Rauchnote, Vanille und Röstaromen, ruhige Nase / Tabak und Zucker, fülliger Körper, balanciert, feine Präsenz und Würzigkeit / wunderschöne Eleganz, feminin im Abgang.

***
Apfel im Holz, 2002, 40, Brennerei Pfau

Kraft und Volumen, warmer Körper, Kuchen und Kipferl-Vanille, aromatisch / herzhaft, saftig, Bisquit / vollmundig und extraktreich, saftige Textur.

***
Alter Apfel Brand, fassgelagert, 1997, 40, Brennerei Guglhof

Apfelton hell und klar, schöne Frucht, duftige Nase / dezent saftig, am Gaumen ausgeprägt, würzig und pikant / reifer Charakter mit trockenem Abgang.

  • Artikelbild
    foto: vene maier
Share if you care.