KDE 4 wird langsam konkret

2. April 2007, 11:57
9 Postings

EntwicklerInnen arbeiten an festem Zeitplan - Erste Beta soll bereits Mitte des Jahres erfolgen

Für KDE 4 haben sich die EntwicklerInnen hinter dem Unix-Desktop-Projekt für einen klaren Bruch mit der alten Version entschieden. Weite Teile der Code-Basis sollen umgeschrieben werden, neue Komponenten hinzukommen, alte verschwinden.

Zeit

So etwas benötigt freilich so seine Zeit, entsprechend ist die letzte Major-Release des KDE bereits einige Zeit her - KDE 3.5 wurde im November 2005 freigegeben. Nun will man die Entwicklung von KDE 4 in geordnetere Bahnen lenken, derzeit diskutieren die EntwicklerInnen über eine fixe Roadmap.

Entwurf

Ein erster Entwurf würde dabei die Veröffentlichung der ersten Beta für den Juli 2007 anvisieren, kurz zuvor - rechtzeitig zur KDE-Konferenz in Glasgow - sollen bereits die Schnittstellen der KDE-Bibliotheken eingefroren werden. Wann danach eine fertige Release folgen könnte, lässt man derzeit allerdings noch offen, laut früheren Aussagen visiert man aber noch dieses Jahr an.

Erwartungen

Allerdings erwartet man nicht, dass KDE 4 mit der ersten stabilen Release bereits "fertig" ist. Einige der ursprünglich anvisierten Features sollen erst mit späteren Versionen nachgereicht werden.

Neues

KDE 4 soll gegenüber der aktuellen stabilen Reihe mit einer ganzen Reihe von Neuigkeiten aufwarten. So setzt man auf eine neue Multimedia-Infrastruktur namens Phonon und einen Hardware-Abstraktions-Layer namens Solid. Außerdem ist bereits in aktuellen Testversionen mit Dolphin ein neuer File-Manager enthalten, der dem Konqueror als schlanke Alternative zur Seite gestellt wird. (apo)

Link

KDE

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.