Italien: Apotheken als neues Service an der Autobahn

29. März 2007, 10:52
2 Postings

Erste Einrichtungen der "Autofarmas" von Reisenden gut angenommen

Wer in Italien plötzlich am Steuer Kopfschmerzen bekommt, kann jetzt direkt auf der Autobahn Abhilfe schaffen. Bis Ende des Jahres sollen landesweit 40 Apotheken bei Raststätten entstehen, die von der toskanischen Firma Healthy betrieben werden. Ein Pilotprojekt auf der Autobahn zwischen Mailand und Turin sei von Kunden sehr gut angenommen worden, berichtete die Zeitung "La Stampa" am Freitag.

Allerdings seien in den Autobahn-Apotheken nur rezeptfreie Medikamente erhältlich. In den kommenden Jahren soll die Zahl der so genannten "Autofarma" bis auf 110 steigen, kündigte ein Sprecher der Betreiberfirma an. Die Idee für den Medizinverkauf unterwegs stamme aus den USA. (APA/dpa)

Share if you care.