Aufruhr am US-Hypothekenmarkt - New Century-Aktien auf Talfahrt

27. März 2007, 14:47
4 Postings

Zweitgrößter Anbieter von Hypothekenkrediten nimmt keine Kreditanträge mehr an

Irvine - Die Krise am amerikanischen Hypothekenmarkt hat die New Century Financial, den zweitgrößten US-Anbieter von Hypothekenkrediten für Hauskäufer mit schwachem Kreditrating, in Schwierigkeiten gebracht. Die Aktien des Unternehmens sind am Donnerstag weiter um 25 Prozent auf nur noch 3,87 Dollar abgestürzt. Sie hatten im Mai vergangenen Jahres noch mit 51,97 Dollar notiert.

New Century teilte am Donnerstag (Ortszeit) nach Börsenschluss mit, dass die Gesellschaft ab sofort keine Kreditanträge von potenziellen Kunden mehr annehmen werde. Man habe von einem Kreditgeber 265 Mio. Dollar Neukredite erhalten. Man habe von ihm auch für Ablösung von Hypothekenkrediten, die durch einen anderen Geldgeber finanziert worden waren, 710 Mio. Dollar bekommen. Die Gesellschaft verhandelt weiter mit Finanzdienstleistern, um sich neue Kredite und Kreditlinien zu sichern.

Hauskäufer in Aufruhr

Der amerikanische Hypothekenmarkt für Käufer mit schwachem Kreditrating befindet sich angesichts des zunehmenden Zahlungsverzugs vieler Hauskäufer in Aufruhr. Die Geldgeber halten sich mit neuen Mitteln für die auf diesen riskanten Markt spezialisierten Hypothekenfirmen zurück. Diese vergeben ihrerseits weniger Kredite und machen größere Auflagen an die interessierten Hauskäufer. Hierdurch haben sich die Probleme im amerikanischen Bau- und Immobilienmarkt weiter verstärkt.

Die Geldgeber hatten selbst Käufern mit Kreditproblemen während des Immobilienbooms der vergangenen Jahre Hypothekenkredite zukommen lassen. Jetzt sind die US-Hauspreise auf Talfahrt und viele der neuen Hausbesitzer, die Hypotheken mit variablen Zinsen vereinbart hatten, sollen höhere Zinsen zahlen. (APA/dpa)

Share if you care.