Patch Day: Keine Security-Fixes im März

13. April 2007, 11:42
4 Postings

Trotz mehrere bekannter offener Lücken liefert Microsoft diesen Monat keine sicherheitsrelevanten Updates

Jeden zweiten Dienstag im Monat ist bei Microsoft Patch Day und in Folge Hochbetrieb bei Windows-AdminstratorInnen, immerhin werden meist eine Reihe von kritischen Sicherheitslücken bekannt gegeben und mit Patches versehen. So ist es zumindest meistens, im März sind hingegen zum ersten Mal seit dem September 2005 keine Security-Fixes geplant.

Updates

Statt dessen wird es nur einige nicht sicherheitsrelevante Fehlerbereinigungen geben. Auch eine neue Version des Windows Malicious Software Removal Tool soll veröffentlicht werden.

Exploits

Die Entscheidung von Microsoft verblüfft angesichts dessen, dass derzeit zumindest fünf bekannte Exploits für offene Sicherheitslücken kursieren. Zumindest einer davon - in Word - wird auch aktiv ausgenutzt.

Spekulationen

Über die Ursachen für diese Entscheidung lässt sich also nur spekulieren. Möglich wäre etwa, dass man den Windows-AdministratorInnen nicht noch eine zusätzliche Last aufladen will, immerhin sind viele davon noch mit der Sommerzeitumstellung in den USA und den Tests der zahlreichen Fixes des Vormonats beschäftigt. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.