"Prost, I did it again"

8. März 2007, 19:21
posten

Selbst wenn er jeden Tag auf Beisltour ginge, könnte Conrad Seidl seinen Bierguide nicht allein schreiben

Nein, betont Conrad Seidl stets, nicht einmal dann, wenn er jeden Tag von einem Bierlokal zum nächsten ziehen würde, könnte er die Zahl der Lokale, die sein Bierguide beschreibt, schaffen. Und von einer ernst zu nehmenden qualitativen Bewertung könnte dann ohnehin keine Rede mehr sein. Und dazu noch die Innenpolitik beim Standard ... "Das ginge sich nicht aus," winkt Seidl ab - und verwies Mittwochabend im Floridsdorfer "Kadlez-Bräu" auf die Seite vier des dort (im Kadlez-Bräu) präsentierten "Bier Guide 2007" (KGV-Verlag).

Denn auf der eng beschriebenen Seite vier finden sich all jene, deren Expertisen, Hinweise und Bewertungen es Seidl, dem "Bierpapst", erst möglich machen, seinen österreichweiten Bierreiseführer herauszubringen - heuer mit 1200 Lokalen und zum achten, aber sicher nicht zum letzten Mal. Denn für Neuzugänge ist Seidl offen - sowohl in Personal- als auch in Lokalfragen. Aber da das eine mit dem anderen Hand in Hand geht, gibt es strenge Ausleseverfahren. Die aber in jedem Fall mit Bier und Herzblut zu tun haben.

  • Es gibt nicht einfach "ein Bier": Im neuen Bierguide kommt Conrad Seidl gar auf 5000 verschiedene
    foto: pressefoto.at/preiss

    Es gibt nicht einfach "ein Bier": Im neuen Bierguide kommt Conrad Seidl gar auf 5000 verschiedene

Share if you care.