Klar Schiff für neue Jobs

11. April 2007, 10:50
6 Postings

In einem Linzer Pilotprojekt machen Arbeitslose einen alten Kahn für Kulturevents flott

Wien - In Oberösterreich läuft ein bisher einzigartiges Job-Qualifizierungsprojekt an. Dabei soll bis Ende 2008 das alte DDSG-Donauschiff "Traisen" aus der "Versenkung" geholt, von Arbeitssuchenden renoviert und zum Personen-, Event- und Kulturschiff ausgebaut werden. Finanziert wird das Projekt mit rund 700.000 Euro vom Arbeitsmarktservice Oberösterreich. Mit der Umsetzung der Generalüberholung ist der FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) beauftragt worden.

Wie Anton Pramreiter, Projektleiter und Steuermann der sozialökonomischen Jobinitiative, im Gespräch mit dem Standard ausführt, sollen sich dadurch primär für Jobsuchende aus den speziellen Problemgruppen der ganz jungen, der älteren und der Langzeiarbeitslosen neue Chancen auftun: "Den Jugendlichen soll zu mehr Berufspraxis verholfen werden. Ältere Menschen sollen zusätzliche Qualifizierungsmodule vor allem im besonders nachgefragten Metall-, und Holzbereich erwerben."

Voraussichtlich rund 60 Personen werden das Schiff auf Hochglanz bringen. Auf einen dreimonatigen Qualifizierungskurs folgt ein maximal fünf Monate dauerndes reguläres Arbeitsverhältnis "on the job", aus dem heraus die Arbeitssuchenden in den primären Arbeitsmarkt vermittelt werden sollen.

Gute Chancen

Die Chancen dafür sieht der Projektleiter positiv, da "die Zielbranchen für die neu erworbenen Kenntnisse äußerst vielfältig seien. Pramreiter: "Schließlich fallen bei einer Bootsrevitalisierung in dieser Größe nicht nur Aufgaben in der Metallbearbeitung - wie etwa Schweiß- und Schleifarbeiten - an, sondern auch die Neuanfertigung sowie die Reparatur ganzer Schiffsteile." Zudem müssten heikle Lackier- und Beschichtungsarbeiten durchgeführt und der Steuer- und Maschinenteil zur Gänze neu adaptiert und servisiert werden.

Die Arbeit wird den Projektteilnehmern jedenfalls so schnell nicht ausgehen. Die dem Verein Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte gehörende "Traisen" ist mit ihren 49 Jahren nämlich schon ziemlich bejahrt. Bis 1979 war sie auf der Donau als Motorzugschiff im Einsatz.

2009 soll die "Traisen" im Rahmen der Veranstaltungen "Linz - Kulturhauptstadt" offiziell den Anker lichten. Eines der kulturellen Nachfolgeprojekte: Schifffahrten zwischen Ars Electronica Center und dem Voest-Hafen, bei denen Linz seine Entwicklung von der reinen Industrie- zur Kultur-und-Industrie-Stadt künstlerisch präsentieren will. (Monika Bachhofer, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 9.3.2007)

  • Das 49 Jahre alte DDSG-Schiff "Traisen" soll mithilfe arbeitssuchender junger, älterer und Langzeitarbeitsloser schon bald wieder den Anker lichten können.
    foto: fab

    Das 49 Jahre alte DDSG-Schiff "Traisen" soll mithilfe arbeitssuchender junger, älterer und Langzeitarbeitsloser schon bald wieder den Anker lichten können.

Share if you care.