Roboterkäfer, der in den Körper kriecht

21. März 2007, 10:26
18 Postings

Japanische Forscher entwickelten medizinisches Gerät mit Sensoren und einer kleinen Kamera in Insektengröße

Tokio - Japanische Wissenschafter haben den Prototyp eines winzigen Roboters für medizinische Zwecke entwickelt. Das Gerät in Käferform kann über einen kleinen Einschnitt in den Körper eingeführt werden und ist unter anderem mit Sensoren und einer kleinen Kamera ausgestattet. Zudem verfügt der zwei Zentimeter lange, einen Zentimeter breite und rund fünf Gramm schwere Roboter über eine Injektionsvorrichtung für Medikamente.

Bisher nur Roboter zum verschlucken

Im Körper gesammelte Daten sendet der Roboter durch ein schmales Kabel nach außen; die Forscher von der Universität Ritsumeikan hoffen, dass sie ihn mit einem Sender ausstatten und auf die Verkabelung dann verzichten können. Durch die Entwicklung könnten bestimmte Operationen überflüssig werden. Bisher gab es für Untersuchungen im Inneren des Körpers nur Roboter, die verschluckt werden müssen und die ausschließlich in der Lage waren Bilder aufzunehmen. (APA/Red)

Share if you care.