Video in Sheffield sorgt für Aufregung: Polizist schlug auf Frau ein

11. März 2007, 18:00
12 Postings

Beamter rechtfertigt Einsatz als Selbstverteidigung: "Habe so stark auf sie eingeschlagen, aber es hatte keine Wirkung"

London - In in der nordenglischen Stadt Sheffield sorgt ein Video für Aufsehen, das zeigt, wie ein Polizisten eine junge Frau schlägt.

Die am Donnerstag von der britischen BBC ausgestrahlten Aufnahmen einer Sicherheitskamera vor einem Club stammen von 2006. Zu sehen ist, wie ein Polizist bei der Festnahme einer 20-Jährigen fünf Mal auf die betrunkene Frau einschlägt. Sie hat zu randalieren begonnen, nachdem sie am Eingang des Clubs zurückgewiesen wurde, worauf die Polizei gerufen wurde.

Der Sicherheitsbeamte rechtfertigte gegenüber der BBC sein hartes Vorgehen als Selbstverteidigung. Die Frau habe ihn bespuckt, ihn beißen und ihm mit dem Knie in die Genitalien treten wollen. "Ich habe mit meiner rechten Faust so stark wie ich nur konnte auf sie eingeschlagen. Das hatte keine Wirkung, also habe ich noch zwei Mal zugeschlagen", erklärte der Polizist. Weil die Frau weiter Widerstand leistete, habe er noch einmal zugeschlagen und am Ende schließlich "brutale Gewalt" angewandt.

Die Frau wurde am Mittwoch wegen Beschädigung fremden Eigentums zu einer Geldstrafe von 250 Pfund (367 Euro) verdonnert. Sie reichte im Gegenzug Zivilklage gegen die Polizei ein. Sie wies darauf hin, dass sie Epileptikerin sei und ihr Verhaltung möglicherweise von einem Anfall herrührte. Gleichzeitig räumte sie ein, dass sie an dem Abend so betrunken war, dass sich an den Vorfall nicht erinnern konnte. Die Polizei von South Yorkshire verteidigte das Verhalten des Beamten. (APA)

Share if you care.