Österreich in Mar del Plata gut präsent

8. März 2007, 13:15
2 Postings

Neun (Ko-)Produktionen beim lateinamerikanischen A-Filmfestival

Buenos Aires - Mit starker Österreich-Präsenz startete am Donnerstag das 22. Internationale Filmfestival im argentinischen Mar del Plata. Beim einzigen A-Festival Lateinamerikas in dem argentinischen Seebad südlich von Buenos Aires werden bis 18. März Filme aus 56 Ländern gezeigt. Österreich ist mit neun Produktionen und Koproduktionen im offiziellen Programm vertreten.

In der Sektion "Point of View" laufen Jasmila Zbanic' "Grbavica" und Sophie Fiennes' "The Pervert's Guide To Cinema" über Slavoj Zizeks philosophische und psychoanalytische Filmbeobachtungen. In der Sektion "Near Darkness" startet "Taxidermia" von György Palfi, und ins Programm "Soundsystem" wurde "Life in Loops: A Megacities RMX" von Timo Novotny aufgenommen. Die Schiene "Heterodoxy" zeigt das Kurzfilmprogramm "The Mozart Minute" und "Lancia Thema" von Josef Dabernig, und im "Documentary Frame" starten "Kurz davor ist es passiert" von Anja Salomonowitz, Ulrike Ottingers "Prater" und "Schindlers Häuser" von Heinz Emigholz.

Master Classes

Hanna Schygulla, Rainer Werner Fassbinders Muse, wurde als Spezialgast eingeladen. Zugleich ist die deutsche Schauspielerin auch mit ihrem ersten Film "Protocoles de reves", einem musikalischen Rückblick auf ihre Karriere, vertreten, in dem sie die Rolle als Schauspielerin, Sängerin und Regisseurin übernimmt. Außerdem wird sie im Rahmen des Festivals ihr Konzert "Mein Leben. Eine musikalische Biographie" geben.

Zu den Master Classes wurden unter anderem Peter Lord und David Sproxton, berühmt für Animationsbestseller wie "Wallace & Gromit" und Gustavo Santaolalla, argentinischer Oscar-Preisträger für die beste Filmmusik von "Secret in the Mountains", eingeladen. (APA/dpa)

Share if you care.