Doppelweltmeisterin Schmidhofer

9. März 2007, 16:05
9 Postings

Junge Steirerin gewinnt in Zauchensee sowohl im Riesentorlauf als auch im Super G vor Weirather und Landsfrau Brem - Gold für den ÖSV auch bei den Burschen

Altenmarkt/Flachau - Der ÖSV-Nachwuchs hat bei den alpinen Junioren-Weltmeisterschaften im Salzburger Pongau alle zwei am Freitag vergebenen Titel geholt. Bei den Damen eroberte die Steirerin Nici Schmidhofer nach dem Riesentorlauf am Vortag in Zauchensee im Super G schon ihre zweite Goldmedaille, im Riesentorlauf der Burschen in Flachau setzte sich der Salzburger Marcel Hirscher durch. Zusätzlich gab es wie am Vortag Bronze durch Eva-Maria Brem (Tirol).

Nach dem Rennen auf der relativ weichen Piste (Neuschnee) standen die gleichen Läuferinnen auf dem Podest wie im Riesentorlauf. Die 17-jährige Schmidhofer bestreitet ihre erste komplette Rennsaison (bisher 5 Europacup-Rennen), nachdem sie zuvor eine Ausbildung für Fitness und Animation absolviert hat.

Die Hobby-Schlagzeugerin (sie trommelt auch in der heimischen Musikkapelle Schönberg-Lachtal) hat sich damit auch Startplätze beim Weltcup-Finale gesichert. Ob sie in den schwierigen Rennen in Lenzerheide auch antritt, wird in Absprache mit der ÖSV-Teamführung entschieden. Schmidhofer blickt jedenfalls bereits weiter in die Zukunft und hofft auf eine Olympia-Vergabe an Salzburg. "Olympia 2014 genau hier, das passt genau."

Der 18-jährige Hotelfachschüler Hirscher, der aus Annaberg stammt, ließ vor den Augen von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel den Finnen Marcus Sandell und den Norweger Markus Nilsen hinter sich. Bei seinen bisherigen fünf Europacup-Einsätzen war er bisher immer um Rang 20 platziert gewesen. "Jetzt freue ich mich riesig auf mein Debüt im Weltcup beim Finale", sagte Hirscher nach seinem Erfolg auf der Hermann-Maier-Rennstrecke.(APA)

Ergebnis Super G der Juniorinnen:

1. Nicole Schmidhofer (AUT/St) 1:19,34 - 2. Tina Weirather (LIE) 0,11 zurück - 3. Eva-Maria Brem (AUT/T) 0,38 - 4. Marusa Ferk (SLO) 1,04 - 5. Viktoria Rebensburg (GER) 1,11 - 6. Ilka Stuhec (SLO) 1,23 - 7. Francesca Marsaglia (ITA) 1,25 - 8. Evelyn Pernkopf (AUT) 1,54 - 9. Stefanie Moser (AUT) 1,69 - 10. Leanne Smith (USA) 1,72. Ausgeschieden u.a.: Kathrin Triendl (AUT)

Ergebnis Riesentorlauf der Juniorinnen:

1. Nicole Schmidhofer (AUT) 2:14,90 Minuten - 2. Tina Weirather (LIE) + 0,30 Sekunden - 3. Eva-Maria Brem (AUT) 0,55 - 4. Olivia Bertrand (FRA) 1,40 - 5. Aude Aguilaniu (FRA) 1,84 - 6. Marusa Ferk (SLO) 1,99 - 7. Stefanie Wopfner (AUT) 2,01. Weiter: 11. Stefanie Moser (AUT) 2,37 - 17. Kathrin Triendl (AUT) 2,77 - 26. Bernadette Schild (AUT) 4,01. Insgesamt 74 Läuferinnen im Ziel

Ergebnis Riesentorlauf der Junioren:

1. Marcel Hirscher (AUT/S) 2:14,01 - 2. Marcus Sandell (FIN) 0,85 zurück - 3. Matts Olsson (SWE) 1,16 - 4. Markus Nilsen (NOR) 1,39 - 5. Samy Blanc (FRA) 1,41 - 6. Bernhard Graf (AUT/V) 1,77 - 7. Fritz Dopfer (AUT/T) 1,87 - 8. Hagen Patscheider (ITA) 1,94 - 9. Joachim Puchner (AUT/S) 2,08 - 10. Miha Kuerner (SLO) 2,25. Weiter: 12. Forian Scheiber (AUT) 2,34 - 16. Johannes Unterberger (AUT) 2,84.

Share if you care.