Innsbrucker AlpenBank setzt auf Wachstumskurs

27. März 2007, 13:42
posten

Dritter Vorstand wird im Mai installiert

Innsbruck - Die zu gleichen Teilen der Raiffeisen-Landesbank Tirol und der Raiffeisen-Landesbank Südtirol gehörende Innsbrucker "AlpenBank" setzt 2007 weiter auf Wachstum. 2006 hat sie das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) gegenüber dem Jahr davor auf mehr als zwei Mio. Euro erhöht(plus 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Mit 1. Mai soll der Vorstand mit dem gebürtigen Perser Reza Darius Montasser (39) verstärkt werden, kündigten Eigentümervertreter am Donnerstag in Innsbruck an.

Die Betriebserträge 2006 lägen bei mehr als zehn Mio. Euro, berichtete Vorstand Heidi Verocai-Dönz. Die Eigenmittel lägen bei 12,5 Mio. Euro. Verwaltet würden 800 Mio. Euro an Kundengeldern. Es handle sich um das beste Ergebnis der 1983 gegründeten "Privatbank zur Förderung von Geschäftsbeziehungen zwischen Nord- und Südtirol". Der Hauptsitz befindet sich in Innsbruck. Seit 2001 ist die AlpenBank auch mit einer "EU-Filiale" in Bozen vertreten.

Montasser übernimmt im neuen Dreier-Vorstand neben Verocai-Dönz und Sprecher Martin Sterzinger den Bereich Vermögensverwaltung. Er war zuletzt "Chief Investment Officer" beim Bankhaus Hauck & Aufhäuser in Frankfurt und München tätig. (APA)

Share if you care.