Cleveland knackt Detroit

13. März 2007, 18:54
1 Posting

LeBron James führte die Cavaliers im Spitzenspiel zu erstem Saisonsieg über die Pistons - Hunter wegen Doping gesperrt

New York - Cleveland-Forward LeBron James hat die Cavaliers am Mittwoch im Spitzenspiel der NBA auswärts bei den Detroit Pistons mit persönlicher Saisonbestleistung von 41 Punkten zu einem 101:97-Sieg nach Verlängerung geführt. Im sechsten Saisonduell mit den Team aus Michigan gingen die Cavaliers zum ersten Mal als Sieger vom Platz.

Die Begegnung war in die Verlängerung gegangen, nachdem ein verwerteter Dreipunkter von James mit der Schlusssirene, nach Sichtung des Videomaterials wegen Ablauf der Spielzeit, nicht mehr gezählt hatte. Die bessere Freiwurfquote entschied das Spiel der beiden besten Teams der Eastern Conference dann in der "Overtime" zu Gunsten der Gäste.

Detroit-Spieler Lindsey Hunter wurde am Mittwoch wegen Dopings zu einer Sperre von 10 Spielen verurteilt. Dem Pistons-Guard wurde die Einnahme des Appetitzüglers Phentermin nachgewiesen. Für ein Spiel aussetzen musste LA-Lakers-Star Kobe Bryant, er hatte am Dienstag bei der Lakers-Niederlage gegen die Minnesota Timberwolves Guard Marco Jaric im Gesicht getroffen. Seine Lakers verloren bei den Milwaukee Bucks mit 110:90.

Nach drei Siegen in Folge bezogen die Chicago Bulls eine deutliche Niederlage, sie unterlagen Miami Heat auswärts 70:103. Miami-Center Shaquille O'Neal war dabei mit 24 Punkten, 9 Rebounds und 8 Assists erfolgreichster Akteur. Andre Iguodala war für der Philadelphia 76ers beim fünften Sieg en suite der überragende Spieler, sein "Triple-Double" sicherte dem Vorletzten der Atlantic Division der Eastern Conference den knappen 92:89-Heimerfolg über die Seattle SuperSonics. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lebron James zieht über die Außenbahn an Pistons-Forward Tayshaun Prince vorbei.

Share if you care.