Das Recht auf die Hälfte der Schlichtheit

7. März 2007, 22:24
posten

Männer haben halt ein paar tausend Jahre Vorsprung im Kultivieren dieser "Schlichtheit"

Es ist ein grundlegender Menschheitsirrtum, zu glauben, dass Frauen weniger schlicht gestrickt wären als Männer. Aber Männer haben halt ein paar tausend Jahre Vorsprung im Schönfärben, Kultivieren und Rechtfertigen dieser - sagen wir es höflich - "Schlichtheit".

Und Misswahlen gehören da vielleicht auch dazu. Weil aber Frauen in allen Gebieten und Belangen aufholen, wird der lange Weg zur Hälfte von Glück, Spaß, Power und Überhaupt eben auch in der einstigen Männer-Domäne "Öffentlich Gaffen und Sabbern" beschritten. Dienstagabend bat das Sportmagazin (Nichtsportlern v. a. ob seines Bikini-Kalenders ein Begriff) deshalb zu "The Face::The Body of the Year 2007": Männer zeigten "innere" ("Ich lese gern und mache Sport") und äußere Werte - und einer wurde dann "Mann des Jahres": Von Anselm Ogrinig (38) wird man noch viel hören. So wie von allen Missen.

Share if you care.