Concorde mit Flügelrissen

24. Juli 2000, 08:46

Die British Airways muss bis September auf eines ihrer Schaustücke verzichten

London - Wegen eines Risses in der Tragfläche hat die britische Luftfahrtgesellschaft British Airways nach eigenen Angaben eines ihrer Überschallflugzeuge vom Typ Concorde vorübergehend stillgelegt. Die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem sich der bereits vor einigen Monaten entdeckte Riss in der Tragfläche vergrößert habe, teilte eine Sprecherin des Unternehmens am Montag Reuters mit. Zu keinem Zeitpunkt habe eine Gefahr für die Passagiere bestanden. Auch in den anderen weiterhin fliegenden sechs Concorde-Maschinen seien etwa fünf Zentimeter große Risse entdeckt worden. Diese stellen nach Angaben des Unternehmens jedoch keine Gefahr dar.

British Airways gehe davon aus, nach der Reparatur die Maschine im September wieder in Betrieb nehmen zu können, sagte die Sprecherin weiter. Der Flugbetrieb der zweimal zwischen London und New York verkehrenden Maschinen dürfte durch die Stilllegung nicht beeinträchtigt werden. Das britisch-französische Flugzeug nahm in den 70er-Jahren seinen Betrieb auf. Insgesamt sind 13 Maschinen des Typs im Einsatz, sieben bei British Airways und sechs bei Air France. (Reuters)

Share if you care.