U2-Verlängerung bedeutet Aus für Straßenbahnlinie 21

7. März 2007, 15:01
23 Postings

Wenn das Ernst-Happel-Stadion eröffnet wird, treten eine Reihe von Änderungen bei Öffis in Kraft

Wien - Wenn am 10. Mai 2008 die Verlängerung der Wiener U-Bahn-Linie U2 zum Ernst-Happel-Stadion eröffnet wird, tritt eine Reihe von Änderungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln der Bundeshauptstadt in Kraft. Am bedeutendsten ist dabei die Einstellung der Straßenbahnlinie 21, die teilweise parallel zur neuen U-Bahn verläuft.

Der 21er wird nicht nur durch die U-Bahn, sondern auch durch die Verlängerung der Autobuslinien 80A und 77A ersetzt. Damit die Option offen bleibt, das Nordbahnhof- und Nordwestbahnhofgelände je nach weiterer Entwicklung mit einer Straßenbahnlinie zu erschließen, bleiben die Gleisanlagen der Linie 21 zwischen Taborstraße und Praterstern weiterhin bestehen, hieß es am Mittwoch in einer Pressekonferenz.

Kritik an der Einstellung kam von den Grünen und der FPÖ. "Diese Änderung stellt eine massive Verschlechterung für den öffentlichen Verkehr in der Leopoldstadt dar", so Gemeinderätin Ingrid Puller in einer Aussendung. Die Freiheitlichen befürchteten vor allem negative Auswirkungen für ältere Öffi-Kunden. (APA)

Share if you care.