Promotion - entgeltliche Einschaltung

Programm: Die erste Runde

13. März 2007, 22:01
posten

Das Spiel mit De- und Rekonstruktion von Mythen: Das Kremser Festivalzentrum öffnet seine Schleusen in die artifizielle Welt doppelbödiger Spiele zwischen Imagination, Virtualität und Realität

Das Festivalzentrum lädt sich zu einer irritierenden Welt auf, die Mythen dekonstruiert und rekonstruiert.


* * *

 

Der Künstler Johan Lorbeer dreht in seinem "proletarischen Wandbild" die Welt um 90 Grad, die Kunstband Priestbird evoziert ihr experimentelles Klangreich, die Theater-Bilderstürmer God‘s Entertainment verwickeln uns in eine Aktion über die Beziehungen von Konsum und Rassismus und die rare Elektronik-Ikone Fennesz präsentiert sein neues Album. Die Medien-Performer von Blast Theory laden zu einem Spiel in eine technologische Traumwelt zwischen Realität und Virtualität, The Notwist unterbrechen ihre Studio-Klausur, um ein höchst exklusives Gastspiel zu geben. toxic dreams entführen uns mit "sleep", Lynn Pook und Julien Clauss mit "Pause" in seltsame Welten des Liegens und Schlafens – mit interaktiven künstlerischen Albträumen und audiotaktilen Klangerfahrungen im Inneren des Körpers.

Die audiovisuellen Pioniere von Addictive TV bringen Augen und Beine zum Tanzen. Sound & Media-Performances, wie die des Japaners Ryoichi Kurokawa anlässlich der Festivaleröffnung, werden in Kooperation mit dem club transmediale Festival Berlin eine neue Festivalserie interdisziplinärer Kunstprojekte starten. Zwischen Medien-, Netz- und Performancekunst bewegt sich auch das eSeL-Projekt "Radio Eden: godcasts from donaufestival 07", das von der ersten bis zur letzten Minute des donaufestival Informationen sammelt und in Podcasts, einen Garten Eden und öffentliche Beichtrituale transformiert. Den Mythen um Andy Warhols PopArt Film "Kitchen" sind Gob Squad, die das donaufestival seit seiner Wiedergeburtsstunde im Jahr 2005 in inhaltlich enger Wahlverwandtschaft begleiten, auf der Spur: Der Stadtsaal öffnet täglich seine Pforten für einen neuen, interaktiven Live-Film mit "schlechtem Kaffee, Nervenzusammenbrüchen, wilden Partys und modernem Hairstyle".

Der Klang- und Wortmystiker David Tibet baut an einem die Grenzen der Gigantomanie hinter sich lassenden Spezialprojekt mit über 50 mitwirkenden Künstlerinnen und Künstlern, die mit stilistisch unterschiedlichen Statements die Welt des großen Nonkonformisten und Visionärs beschwören. Vier Klanginseln, jeweils zwei im ehemaligen Sakralraum der Minoritenkirche und zwei in den Hallen, wo sonst kommerzielle Messen stattfinden, werden zelebriert von: Cyclobe (Ex-Coil), Baby Dee, SunnO))), Matmos, Jay Lesser, Om, Current 93, Hush Arbors, Khan, Pantaleimon, Simon Finn, Julia Kent, Little Annie, Paul Wallfish, Fovea Hex, Larsen, Jóhann Jóhannsson, Nurse With Wound, Bonnie Prince Billy, Six Organs Of Admittance und JG Thirlwell. (Tomas Zierhofer-Kin)

  • Ryoichi Kurokawa: crossmedia audiovisual concert
    foto: donaufestival

    Ryoichi Kurokawa: crossmedia audiovisual concert

Share if you care.