Von LKW mitgeschleift: Fußgängerin tot - Fahrer hat Unfall nicht bemerkt

8. März 2007, 21:18
89 Postings

Frau war auf der Stelle tot - Erst ein Autofahrer machte den Fahrer aufmerksam

Wien - Der Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einer Passantin ist am Mittwochvormittag in Wien-Landstraße tödlich ausgegangen. Eine 58-jährige Frau wurde von der Hinterachse eines Schwerfahrzeugs erfasst und über 300 Meter mitgeschleift. Sie war auf der Stelle tot, berichtete die Polizei. Der Lkw-Lenker hat den Unfall nicht bemerkt und wurde erst durch einen Autofahrer gestoppt.

Das Unglück ereignete sich kurz nach 9.00 Uhr. Die 58-Jährige wollte bei Grün den Landstraßer Gürtel überqueren. Ein zweiachsiger Muldentransporter bog zum selben Zeitpunkt von der Ghegastraße nach rechts in den Landstraßer Gürtel ein. Dabei erfasste er die Frau mit der Hinterachse und schleifte sie 323 Meter über den Gürtel mit, ohne den Unfall zu bemerken.

Wie der Lkw-Lenker die 58-Jährige übersehen konnte, war zunächst unklar. Er dürfte nicht alkoholisiert gewesen sein und war nicht zu schnell unterwegs. Auch das Fahrzeug befand sich in technisch einwandfreiem Zustand. Ein Autofahrer hatte den Unfall beobachtet und hielt den Lastwagen an. Der Lenker erlitt einen Schock. (APA)

Share if you care.