Schilddrüse

8. März 2007, 10:38
1 Posting

Was ist die Schilddrüse, was hat die Hypophyse damit zu tun und wann spricht man von einer Über - oder Unterfunktion?

Was ist die Schilddrüse?

Die Schilddrüse ist iin hormonproduzierendes Organ. Sie nimmt Jod aus der Nahrung auf und verwendet dieses zur Produktion der Schilddrüsenhormone L-Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3)

Wo liegt die Schilddrüse?

Am Hals, vor dem Schildknorpel des Kehlkopfs.

Was hat die Hypophyse mit der Schilddrüse zu tun?

Schilddrüse, Hypothalamus und Hypophyse stellen eine Funktionseinheit dar. Zirkulieren im menschlichen Blut zu wenig Schilddrüsenhormone, dann wird dieser Zustand dem Hypothalamus gemeldet. Diese Region im Gehirn setzt ein Hormon (TRH, Thyreotropin Releasing Hormone) frei, das auf die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) wirkt. Unter Einwirkung von TRH setzt die Hypophyse ebenfalls ein Hormon frei. Das TSH (Thyreoidea stimulierendes Hormon) regt die Schilddrüse zum Wachstum und zur Mehrproduktion von Schilddrüsehormonen an.

Wann ist man hypo-, hyper- oder euthyreot?

Besitzt man eine normale Schilddrüsenfunktion, so ist man euthyreot (TSH, freiesT3 und T4 liegen im Normbereich). Eine hypothyreote Stoffwechsellage zeigt einen Mangel an Schilddrüsenhormonen an. Ist man hyperthyreot, dann produziert man zuviel fT3 und T4.

Was ist ein Kropf?

Der Kropf wird von Medizinern auch als Struma bezeichnet und ist die Bezeichnung für eine vergrößerte Schilddrüse.

Share if you care.