Tina Weirather holt Abfahrts-Gold

7. März 2007, 13:30
25 Postings

Bronze geht mit Rang drei für Nicole Schmid­hofer wie schon bei den Herren an den ÖSV

Zauchensee/Salzburg - Topfavoritin Tina Weirather aus Liechtenstein hat sich am Mittwoch bei den Alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren in der Region Altenmarkt-Zauchensee/Flachau Abfahrtsgold gesichert. Die Tochter von Ex-Weltmeister Harti Weirather aus Tirol und Liechtensteins Ski-Legende Hanni Wenzel siegte 7/100 Sekunden vor der Schweizerin Lara Gut. Auf Platz drei landete die Steirerin Nicole Schmidhofer, die bereits 0,81 hinter Weirather lag.

Wie schon am Vortag bei den Burschen gab es für den ÖSV nicht nur Bronze, sondern erneut auch Blech: Stefanie Moser wurde nur 4/100 hinter Schmidhofer Vierte. Die Tirolerin wurde im Zielraum u.a. von Team-Weltmeisterin Michaela Kirchgasser getröstet. "Es kommt alles zurück, schau wie es bei mir gerade die vergangenen Wochen war", sagte die Salzburgerin zu Moser. Für die Weltcup-erfahrene Deutsche Gina Stechert, die im Training dominiert hatte, blieb nur Platz fünf.

"Medaille nicht unbedingt zu erwarten"

ÖSV-Nachwuchsreferent Arno Staudacher war mit Bronze hochzufrieden. "Das war ausgezeichnet, denn eine Medaille war ohne die verletzte Anna Fenninger nicht unbedingt zu erwarten", betonte Staudacher.

Für Weirather war es bereits der zweite Junioren-WM-Titel nach jenem im Vorjahr in Quebec, wo sie Riesentorlauf-Gold erobert hatte. "Es hat sich ausgezahlt, dass ich im Jänner hier im Weltcup gefahren bin, da war ist mit Nummer 50 auf Platz 17 gekommen, in der Kombiabfahrt sogar auf Platz sechs", erklärte Weirather, der die Strecke "taugt". "Aber Lara war verdammt stark. Ich habe zwar nicht alles perfekt erwischt, aber bin alles Vollgas gefahren und hab' geschaut, dass die Ski immer abwärts geschaut haben."

Riesentalent Lara Gut

Silbermedaillengewinnerin Gut war mit 15 Jahren die jüngste Teilnehmerin und unterstrich damit, dass sie zu den größten Ski-Talenten der Welt zählt. "Dass ich hier Silber hole, ist ein Traum, aber nach dem Training habe ich mir schon etwas erwartet", meinte die Schweizerin.(APA)

Endstand der WM-Abfahrt der Juniorinnen am Mittwoch in Zauchensee:

  1. Tina Weirather (LIE)      1:39,69 Minuten
  2. Lara Gut (SUI)             + 0,07 Sekunden
  3. Nicole Schmidhofer (AUT) 0,81
  4. Stefanie Moser (AUT) 0,85
  5. Gina Stechert (GER)          0,95
  6. Edith Miklos (ROM)           1,10
     weiter:
 12. Kathrin Triendl (AUT) 1,89 20. Eva-Maria Brem (AUT) 2,63 21. Stefanie Wopfner (AUT) 2,71 26. Evelyn Pernkopf (AUT) 3,14

Insgesamt 61 Teilnehmerinnen am Start.

Share if you care.