Anrede "Herr Öcalan" ist "Verherrlichung eines Straftäters"

15. März 2007, 18:08
48 Postings

Sechs Monate für Kurdenpolitiker Ahmet Türk

Istanbul - Ein türkisches Gericht hat einen Kurdenpolitiker zu einer Haftstrafe von sechs Monaten verurteilt, weil er PKK-Führer Abdullah Öcalan öffentlich als "Herr Öcalan" bezeichnet hatte. Damit habe der Vorsitzende der prokurdischen Partei DTP, Ahmet Türk, einen Straftäter verherrlicht, urteilte das Gericht im südosttürkischen Diyarbakir am Dienstag, wie türkische Medien berichteten. Bei einer Pressekonferenz im Jänner habe Türk die Anrede gleich mehrfach gebraucht.

Die Kurdische Arbeiterpartei PKK wird von der Türkei, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Der vor acht Jahren gefasste Öcalan verbüßt eine lebenslange Haftstrafe.

Erst Ende Februar waren der DTP-Vorsitzende und seine Stellvertreterin Aysel Tugluk wegen der Verbreitung eines auf Kurdisch gedruckten Flugblatts zu Gefängnisstrafen von jeweils eineinhalb Jahren verurteilt worden. Mit der Verbreitung hatten sie laut Gerichtsurteil gegen das türkische Parteiengesetz verstoßen. (APA/dpa)

Share if you care.