Drei Brände in Grazer Hochhäusern an einem Tag

7. März 2007, 09:14
posten

Laut Feuerwehr "rekordverdächtige" Zahl an Einsätzen

Graz - Drei Einsatze in Hochhäusern verzeichnete die Grazer Berufsfeuerwehr am Montag: Bei einem Kellerbrand entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro, ein Küchen- und ein Zimmerbrand in weiteren Hochhäusern konnten binnen kürzester Zeit gelöscht werden und der Schaden dadurch in Grenzen gehalten werden.

Die laut Feuerwehr "spektakulären Alarme" begannen Montagmittag, als die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Kellerbrand in einem Hochhaus in der Starhemberggasse gerufen wurde. Auf Grund der guten technischen Ausstattung dieses Gebäudes - so konnte das Stiegenhaus durch eine Überdruckanlage rauchfrei gehalten werden - gelang es sehr rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Der entstandene Schaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt.

Brand im elften Stock

Gegen Abend kam es zum nächsten Einsatz in einem Hochhaus, diesmal am Hasnerplatz. Im oberen Bereich des Hauses war es zu einem Küchenbrand gekommen, verursacht durch angebranntes Kochgut. Die Feuerwehr musste zu Fuß in den 11. Stock vordringen, das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden.

Den nächsten Alarm gab es kaum eine Stunde später, in der Conrad von Hötzendorf - Straße war es vermutlich durch eine Kerze zu einem Zimmerbrand gekommen. Da die Wohnung mit einem Rauchmelder ausgestattet war, waren die Nachbarn aufmerksam geworden. Über ein Fenster konnten die Feuerwehrmänner einsteigen und den Brand rasch löschen. (APA)

Share if you care.