Abfahrts-Gold geht in die Schweiz

6. März 2007, 13:51
4 Postings

ÖSV-Junior Bernhard Graf holte Bronze, hinter Matts Olsson und Beat Feuz

Zauchensee/Salzburg - Der Auftakt-Bewerb der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren in der Region Altenmarkt-Zauchensee/Flachau hat einen Sensationssieger gebracht: Der Schweizer C-Kader-Läufer Beat Feuz, der in dieser Saison nicht einen einzigen Europacup-Punkt in der Königsdisziplin geholt hat, gewann am Dienstagvormittag die Abfahrt vor dem Schweden Matts Olsson sowie dem Vorarlberger Bernhard Graf. Der Tiroler Marco Fuchs wurde Vierter und verpasste Bronze nur um 3/100 Sekunden.

Bei echtem Kaiserwetter und auf perfekter Piste war das Rennen deutlich schneller als der Trainingslauf am Vortag. Diese Tatsache wurde vielen Läufern zum Verhängnis, die Ausfallquote war dementsprechend hoch. Trotzdem gab es für Österreich gleich im ersten Bewerb die erste Medaille.

"Den Sieg im Zielhang verloren"

"Ich war bei der Zwischenzeit noch vorne und habe den Sieg im Zielhang verloren, ich bin aber trotzdem sehr zufrieden. Eine Medaille habe ich, doch in den anderen Disziplinen ist für mich sicher noch etwas möglich", betonte Graf, der im ÖSV-Team als hochtalentierter Allrounder gilt.

2003 war er bereits dreifacher Schülerweltmeister sowie 2005 fünffacher österreichischer Schülermeister. Außerdem gewann er 2005 bei der Jugendolympiade Gold. In der Vorsaison war Graf allerdings wegen einer Seitenbandverletzung von Dezember bis März ausgefallen. Seine stärksten Disziplinen sind Riesentorlauf und Super G.

ÖSV-Nachwuchsreferent Arno Staudacher freute sich über Bronze in der Königsdisziplin. "Wenn man eine Medaille macht, dann muss man zufrieden sein, die internationale Konkurrenz war groß, die Bedingungen ausgezeichnet", lautete sein Kommentar.

"Eigentlich bin ich ein Slalomspezialist"

Sensationssieger Feuz ist ein gelernter Maurer. "Ich war zuerst sauer, dass es kein zweites Training gab, aber ich habe alles perfekt erwischt und bin total happy, denn eigentlich bin ich ein Slalomspezialist", erklärte der Schweizer.(APA)

Endstand der WM-Abfahrt der Junioren am Dienstag in Zauchensee:

  1. Beat Feuz (SUI)           1:38,41
  2. Matts Olsson (SWE)         + 0,44
  3. Bernhard Graf (AUT) 0,55 4. Marco Fuchs (AUT) 0,58
  5. Will Brandenburg (USA)       0,92
  6. Filip Flisar (SLO)           1,06
     Weiter:
  9. Joachim Puchner (AUT) 1,14 10. Johannes Unterberger (AUT) 1,38 17. Fritz Dopfer (AUT) 1,91

Ausgeschieden u.a.: Florian Scheiber (AUT)

Insgesamt 86 Teilnehmer am Start.

Share if you care.