Handy-Musikdownloads zählen künftig für "Ö3 Austria Top 40" Charts

16. März 2007, 10:05
1 Posting

Neben Single-Verkäufen und Internet-Downloads - "Österreichischer Handy-Musikmarkt liegt im europäischen Spitzenfeld"

Künftig werden in die österreichische Verkaufshitparade "Ö3 Austria Top 40" neben Single-Verkäufen und Internet-Downloads auch Songs, die über Handys gekauft werden - so genannte Mobile Full Track Downloads - für das Titel-Ranking mitgezählt. Damit folge man den aktuellen Entwicklungen am österreichischen Musikmarkt, hieß es am Montag in einer Aussendung.

Markt

"Der österreichische Handy-Musikmarkt liegt im europäischen Spitzenfeld", wird Franz Medwenitsch, der Geschäftsführer der Austria Top 40, zitiert, "Dass Mobile-Downloads nun auch für die offiziellen Verkaufscharts mitgezählt werden, ist eine logische Folge." Grundsatz bleibe, dass die Charts das wöchentliche Ranking der beliebtesten Musiktitel abbilden, unabhängig von Trägerformat und Vertriebsweg. Erhoben werden die Verkaufsdaten vom unabhängigen Chart-Ermittler Media Control GfK Austria. (APA)

Share if you care.