Sechs Tote bei Kämpfen mit Rebellen

14. März 2007, 16:37
posten

Überfall von muslimischen Aufständischen auf Militärposten im Süden des Landes

Manila - Mehrere hundert muslimische Rebellen haben im Süden der Philippinen zwei Militärposten überfallen und sich mit der Armee ein stundenlanges Gefecht geliefert. Vier Rebellen und zwei Soldaten seien dabei ums Leben gekommen, sagte ein Militärsprecher am Dienstag. Nach Angaben der Rebellen gab dagegen das Militär die ersten Schüsse ab.

Nach Militärangaben waren die Armeeposten in Lumupog und Kadigasan rund 960 Kilometer südlich von Manila am Montagabend überfallen worden. Die Kämpfe hätten die ganze Nacht gedauert. Bei den Rebellen handelt es sich um Mitglieder der "Moro Islamischen Befreiungsfront (MILF), die für mehr Autonomie für die muslimischen Provinzen in den überwiegend katholischen Philippinen kämpft. Die MILF ist die größte mehrerer muslimischer Separatistengruppen. (APA/dpa)

Share if you care.