Schüler stach in Frankreich Lehrer nieder

6. März 2007, 17:41
3 Postings

Angst vor schlechten Noten - 16-Jähriger rammte 59-Jährigem Messer in den Unterleib

Lyon - Vermutlich aus Angst vor schlechten Noten hat ein 16-jähriger Schüler am Montag in einem Gymnasium in Lyon seinen Lehrer niedergestochen. Der Jugendliche habe dem 59-jährigen Französischlehrer während des Unterrichts ein Messer in den Unterleib gerammt, teilte das Rektorat mit.

Der Lehrer schwebe jedoch nicht in Lebensgefahr. Der Schüler floh nach der Gewalttat aus der Klasse, stellte sich aber später freiwillig der Polizei. Der junge Täter sei vorher nie unangenehm aufgefallen, hieß es. Nach Einschätzung der Schulleitung stach er seinen Lehrer aus Angst vor einer schlechten Beurteilung nieder. (APA/dpa)

Share if you care.