Polen: Verbale Attacken gegen Abtreibung mit geringen Konsequenzen

16. März 2007, 15:17
posten

Ministerpräsident ermahnte seinen Stellvertreter Roman Giertych, der weiterhin im Amt bleiben darf

Warschai - Der polnische Bildungsminister Roman Giertych von der mitregierenden kleinen national-katholischen Liga Polnischer Familien (LPR) hat durch seine Forderung nach einer einheitliche Abtreibungsregelung in der EU für große Irritation in der polnischen Regierung gesorgt. Er habe Giertych eine "Mahnung erteilt", sagte Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski von der rechtskonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS).

Am Dienstag haben sich Premier Kaczynski und Giertych zu einem Gespräch getroffen und laut Kaczynski ist das Thema damit erledigt. Der Bildungsminster wird weiterhin im Amt bleiben.

(APA/Reuters/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Sprachrohr der Liga Polnischer Familien und damit dezitiert gegen den Verfall der Gesellschaft - durch gleichgeschlechtliche Paare oder auch Abtreibung: Roman Giertych.
Share if you care.