Arabische Liga fordert "politische Lösung"

9. März 2007, 11:44
3 Postings

"Einheit, Souveränität und Unabhängigkeit des Landes achten" - Vorbereitungen zum Gipfeltreffen Ende März

Kairo - Die Außenminister der arabischen Länder fordern eine politische Lösung für den Irak. Die Einheit, die Souveränität und die Unabhängigkeit des Irak seien zu achten, erklärten die Außenminister der Arabischen Liga am Sonntag nach einem Treffen in der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Seine "arabische und muslimische Identität" müssten bewahrt werden. Jeder Versuch, das Land zu spalten, sei zurückzuweisen.

"Probleme der konfessionellen Gewalt"

Um die Stabilität des Irak zu sichern und die derzeitige Krise zu meistern, sei eine politische Lösung notwendig, "die die Probleme der konfessionellen Gewalt und des Terrorismus lösen kann". Die irakische Regierung müsse dafür sorgen, dass die Söldnergruppen aufgelöst würden, die im Irak Gewalt ausüben.

Die Minister hatten sich in Kairo getroffen, um das arabische Gipfeltreffen vorzubereiten, das am 28. und 29. März in Riad stattfinden soll. Zur Sprache kam auch die internationale Irak-Konferenz am kommenden Samstag, zu der die Nachbarländer des Landes ebenfalls eingeladen sind. (APA)

Share if you care.