Ergebnisse: Alle EuropameisterInnen

19. März 2007, 13:25
posten
TitelträgerInnen bei den 29. Hallen-Europameisterschaften in Birmingham und die ÖLV-Platzierungen:

FRAUEN:

  • 60 m: Kim Gevaert (BEL) 7,12 Sekunden
    15. Bettina Müller-Weissina (AUT) 7,36 (Halbfinale)
  • 400 m: Nicola Sanders (GBR) 50,02 Sekunden (JWBL)
  • 800 m: Oxana Zbroschek (RUS) 1:59,23 Minuten
  • 1.500 m: Lidia Chojecka (POL) 4:05,13 Minuten
  • 3.000 m: Lidia Chojecka (POL) 8:43,25 Minuten
  • 60 m Hürden: Susanna Kallur (SWE) 7,87 Sekunden
  • Hochsprung: Tia Hellebaut (BEL) 2,05 m (JWBL)
  • Stabhoch: Swetlana Feofanowa (RUS) 4,76 m
  • Weitsprung: Naide Gomes (POR) 6,89 m (JWBL)
  • Dreisprung: Carlota Castrejana (ESP) 14,64 m
  • Kugelstoßen: Assunta Legnante (ITA) 18,92 m
  • Fünfkampf: Carolina Klüft (SWE) 4.944 Punkte (JWBL)
  • 4 x 400 m: Weißrussland 3:27,83 Minuten

    MÄNNER:

  • 60 m: Jason Gardener (GBR) 6,51 Sekunden
  • 400 m: David Gillick (IRL) 45,52 Sekunden
    6. Clemens Zeller (AUT) 46,64 (Finale)
  • 800 m: Arnoud Okken (NED) 1:47,92 Minuten
    16. Andreas Rapatz (AUT) 1:56,51 (Vorlauf)
  • 1.500 m: Juan Carlos Higuero (ESP) 3:44,41 Minuten
  • 3.000 m: Cosimo Caliandro (ITA) 8:02,44 Minuten
    7. Günther Weidlinger (AUT) 8:04,19 (Finale)
  • 19. Martin Steinbauer (AUT) 8:09,32 (Vorlauf)
  • 60 m Hürden: Gregory Sedoc (NED) 7,63 Sekunden
    12. Elmar Lichtenegger (AUT) 7,83 (Halbfinale)
  • Hochsprung: Stefan Holm (SWE) 2,34 m
  • Stabhoch: Danny Ecker (GER) 5,71 m
  • Weitsprung: Andrew Howe (ITA) 8,30 m
  • Dreisprung: Phillips Idowu (GBR) 17,56 m (JWBL)
  • Kugelstoßen: Mikulas Konopka (SVK) 21,57 m
  • Siebenkampf: Roman Sebrle (CZE) 6.196 Punkte (JWBL)
  • 4 x 400 m: Großbritannien 3:07,04 Minuten

    Erfolgreichste Nation der Titelkämpfe war Gastgeber Großbritannien mit 4 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronze-Medaillen (insgesamt 10) vor Italien (3/1/2 - 6), Schweden (3/1/0 - 4), Russland (2/9/4 - 15) und Spanien (2/4/3 - 9). Insgesamt 20 Nationen holten in den 26 Bewerben Medaillen.

    Share if you care.