Stimmen: "Komplett verschlafen"

6. März 2007, 17:05
18 Postings
Georg Zellhofer (Austria-Trainer): "Meine Mannschaft hat heute über 90 Minuten eine gute und konzentrierte Leistung geboten, ich glaube, wir waren die bessere Elf. In der ersten Hälfte haben wir sehr gut gespielt, wir hatten auch die Möglichkeit, das dritte Tor zu machen, siehe Chance für Kiesenebner. Im Finish hat es Rapid dann mit der Brechstange versucht und da hatten wir auch ein bisschen Glück."

Peter Pacult (Rapid-Trainer): "Die ersten 15, 20 Minuten haben wir komplett verschlafen, sind nicht ins Spiel gekommen. Nach den schnellen Toren war es dann für uns schwer, aber die Mannschaft hat sich nicht hängen lassen und mit etwas Glück hätten wir sogar noch das 2:2 schaffen können. Aber wir haben in der ersten Hälfte zu viele Fehler gemacht und in der zweiten auch nicht den Druck entwickelt. Vielleicht, wenn der Stangenroller von Korkmaz gleich nach der Pause ins Tor gegangen wäre, so kam der Anschlusstreffer zu spät."

Markus Kiesenebner: "Vorher habe ich fünf Mal nicht getroffen, diesmal ist es gelungen. Umso besser, dass es im Derby passiert ist. Unsere Mannschaft hat heute sehr gut gespielt."

Markus Katzer: "Die Enttäuschung ist sehr groß, wir wollten das Spiel gewinnen, haben aber die Anfangsphase verschlafen. Nach dem 0:2 war es dann sehr schwer."

Helge Payer (von einem bengalischen Feuer erwischt): "Ich habe gespürt, dass ich am Oberschenkel getroffen wurde. Er ist wohl auch ein bisschen angesengt, aber ich habe keine Schmerzen. Ich habe keine Sekunde daran gedacht, mich vom Platz tragen zu lassen und einen Abbruch zu provozieren, das ist mir nicht in den Sinn gekommen. Ich wollte sportlich gewinnen, leider ist uns das nicht gelungen."

Markus Kraetschmer (Austria-Manager über die Ausschreitungen): "Solche Szenen wie vor der Pause wollen wir uns nicht mehr ansehen. Wir haben eine sehr gute Video-Überwachung, es wird die Polizei eingeschaltet und auch Anzeigen geben."

Share if you care.